Kuba: Neuer aggressiver HIV-Stamm gefunden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kuba: Neuer aggressiver HIV-Stamm gefunden

      Gerade entdeckt :(

      In Kuba infizieren sich immer mehr Menschen mit einem HI-Virus, das Aids deutlich schneller als bisher bekannt ausbrechen lässt...........Nun haben Forscher eine Entdeckung gemacht, die die Euphorie für den exotischen Inselstaat erst einmal dämpfen könnte. 20min.ch/wissen/gesundheit/sto…von-HIV-entdeckt-18315566

      Oder auch hier:
      In Kuba wurde ein neuer aggressiver Stamm des HI-Virus gefunden. Er führt unbehandelt mehr als doppelt so schnell zur Immunschwächekrankheit Aids wie herkömmliche Viren.
      ggg.at/index.php?id=68&tx_ttne…ce02253c8b610e9e5be079e09

      HIV - Kondome

      Mein Freund und ich waren im Februar für 1 Monat auf Kuba. Kondome soltest Du mitbringen. Interessanterweise wird überall Werbung für Safersex gemacht, aber Kondome waren dort Mangelware.
      Wir hatten mehr aus ausreichend mit, weshalb wir den Jungs auch immer welche gegeben haben. Gleitgel übrigens auch.

      Gruß Michael

      M & M schrieb:

      Mein Freund und ich waren im Februar für 1 Monat auf Kuba. Kondome soltest Du mitbringen. Interessanterweise wird überall Werbung für Safersex gemacht, aber Kondome waren dort Mangelware.
      Wir hatten mehr aus ausreichend mit, weshalb wir den Jungs auch immer welche gegeben haben. Gleitgel übrigens auch.

      Gruß Michael


      Das Safersex-Bewusstsein ist auf Kuba sehr hoch. Deswegen sehe ich die Entdeckung eines neuen HIV-Stamms als nicht besonders aufregend. Die gleichen Mittel und Methoden, mit denen man sich bisher vor HIV schützen kann, schützen auch vor dem neuen Stamm. Hirn einschalten, Gummi drüber und das Leben genießen :)

      Ich weiß von Freunden, die sich gerne passiv geben, dass sie im Eifer des (oft betrunkenen) gefechts schon mal auf den Gummi vergessen/verzichten würden - da sind aber die kubanischen Männer durchaus zimperlich und bestehen auf Kondome.

      lg/Peter
      Schreiben ist ganz einfach: man starrt solange auf das leere Blatt Papier, bis die Augen bluten

      PNA schrieb:

      Das Safersex-Bewusstsein ist auf Kuba sehr hoch. Deswegen sehe ich die Entdeckung eines neuen HIV-Stamms als nicht besonders aufregend.

      Das mag bei Dir so sein.Trotzdem finde ich es sehr gut, dass @Gay-Mallorca das hier thematisiert hat. Nicht jeder ist so verantwortungsvoll und überlegt.Wenn nur eine einzige Person wegen dieses Themas mehr aufpassen wird, hat sich das ganze auch schon gelohnt.

      JerryBRD schrieb:

      PNA schrieb:

      Das Safersex-Bewusstsein ist auf Kuba sehr hoch. Deswegen sehe ich die Entdeckung eines neuen HIV-Stamms als nicht besonders aufregend.

      Das mag bei Dir so sein.Trotzdem finde ich es sehr gut, dass @Gay-Mallorca das hier thematisiert hat. Nicht jeder ist so verantwortungsvoll und überlegt.Wenn nur eine einzige Person wegen dieses Themas mehr aufpassen wird, hat sich das ganze auch schon gelohnt.


      Es ist ja auch gut, wenn auf Gefahren und Verhängnisse hingewiesen wird. Für mich las sich das aber so, als ob dieser spezielle Stamm ausschließlich auf Kuba auftauchte und dass deshalb abzuleiten wäre, dass dieser besonders gefährliche Stamm direkt mit Kuba zu tun hätte. Ich will da nicht pingelig sein - aber meines Wissens nach scheren sich Virenerkrankungen samt erworbenen Imunschwächen in keinster Weise um politische, regionale, ethnische und geographische Grenzen. Korrekter wär´s gewesen zu berichten, dass dieser Stamm auch auf Kuba auftaucht.

      Du hast natürlich recht mit der Aussage, dass es gut und wichtig ist, Aufmerksamkeit (awareness) zu schaffen für die nach wie vor große Gefahr von Infektionen mit HIV - egal welche Stämme.

      lg/Peter
      Schreiben ist ganz einfach: man starrt solange auf das leere Blatt Papier, bis die Augen bluten
      Hallo,

      lasst Euch nicht von den Medien verrückt machen denn es gilt immer noch:

      1) Lasst Euch bitte nicht verrückt machen. Ihr könnt mit so vielen Männern Sex haben wie Ihr möchtet, solange Ihr vernünftigen Safersex macht kann eigentlich nichts passieren.
      Im Übrigen ist das HI-Virus nicht so einfach übertragbar wie zum Beispiel das Hepatitis Virus - also noch ein Grund ein Gummi zu nutzen und keine Toys zu "teilen" usw.
      Lasst Euch immer wieder von Experten über neueste STD`s aufklären, dann kennt Ihr genau die Übertragungswege und es bringen Euch HIV-Schlagzeilen gar nicht mehr so aus der Ruhe...

      2) Was heißt "besonders aggressiver Stamm von HIV Viren" eigentlich wirklich? Soll wohl heißen, dass die Inkubationszeit kürzer ist. Aber auch bei allen anderen HIV Stämmen kann es manchmal schon innerhalb von wenigen Jahren zum Ausbruch der Krankheit kommen - da spielen auch viele individuelle Faktoren eine große Rolle. In 2005 gab es in den USA einen Patienten, welcher 9 Monate nach Infektion durch HI-Virus sehr krank geworden ist. Es war in der Presse auch gleich vom Super-Virus die Rede, bis man alle erinnerte, dass es Menschen gibt, bei denen das HI-Virus sehr schnell zu AIDS führt und bei anderen dauert es ggf. 10-20 Jahre.
      Und es gibt jawohl keine News darüber, dass mit aggressiverem Stamm gemeint ist, dass die momentan erhältlichen Antiviralen HIV-Medikamente nicht genauso gut wirken.

      3) Wenn Ihr denkt, dass Ihr eine Risiko-Situation hattet, dann einfach 30 Tage später einen HIV Test machen lassen. Generell sollte man als sexuell umtriebiger Mensch einfach einmal pro Jahr ( z.B. bei der jährlichen Untersuchung) einen HIV Test mitmache lassen.

      4) Nur weil es einen aggressiven HIV Stamm in Kuba gibt, besteht kein Grund dort nicht Urlaub zu machen und die Jungs zu genießen. Einfach genügend Kondome und Gleitgel mitnehmen und die Verantwortung für den Safersex übernehmen - das gilt aber übrigens überall auf der Welt, nicht nur in Kuba.
      Ich bezweifle übrigens, dass so ein aggressiver Stamm von Viren nur auf einer Insel auftreten würden - er würde sicherlich auch mittlerweile in vielen anderen Ländern entdeckt. Genau deshalb gilt es ja überall vorsichtig zu sein.

      Mit ist aber aufgefallen, dass in Kuba nicht einer meine Jungs Kondome dabei hatte und nur einer von sehr vielen netten Begegnungen hat nach "protection" gefragt.
      Alle anderen war es irgendwie entweder egal und einige wollten sogar gezielt lieber ohne Kondome verkehren und haben mir das auch klar zu verstehen gegeben. Da ich aber ein staatlich geprüftes Flittchen bin, habe ich immer für Kondome und Gleitgel gesorgt und es war dann meißtens auch ok. Aber mir ist aufgefallen, dass einige der Jungs es als Problem empfanden wenn ich das Kondom eingesetzt habe und es hat sogar bei zweien zu massiven Erektionsstörungen geführt.
      In meiner kurzen Erfahrung auf Kuba hatte ich schon das Gefühl, dass es ein kleines Bare-Backer-Haven sein könnte, wenn man es so wünscht. Aber das ist wirklich nur ein persönlicher Eindruck und nicht repräsentativ.
      Ich finde es gilt wie überall auf der Welt: Safer Sex ist immer in der Verantwortung von beiden Seiten und betrifft jeden Partner.
      Der einzige 100% sichere Weg wäre nur Abstinenz - für mich natürlich überhaupt keine Lösung. :rolleyes:

      Last but not least: Es sterben mehr Menschen in der entwickelten Welt im Straßenverkehr als durch (ungeschützten) Analverkehr. Man muss die Risiken des Lebens bei einigermaßen umsichtigen Verhalten auch in sachlicher Relation sehen.
      Ich finde es aber gut, dass Ihr dieses Thema hier online gestellt habt, denn das Thema HIV/STDs sollte man immer mal wieder thematisieren.
      Ich sage nur: Respekt KUBA! :thumbup:

      Kuba ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) das erste Land der Welt, in dem es keine Übertragungen von HI- und Syphilisviren von Müttern auf Kinder mehr gibt. ALLES HIER LESEN

      Neuer Durchbruch im Kampf gegen AIDS: Kuba ist das erste Land der Welt, in dem die Übertragung von HIV und Syphilis von Müttern auf ihre ungeborenen Kinder eliminiert wurde. ALLES HIER LESEN