Thailand-die andere Seite

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Thailand-die andere Seite

      So lange habe Euch nichts mehr berichtet,den Isaan auf eigene Faust zu erkunden war eine gute Sache,In Zwischenzeit hatte ich mir ein Auto zugelegt,das Haus fertig gebaut und nun kam lange Weile auf.Also auf zu neuen Zielen.die erste Tour ging von Ubon Ratchathani nach Mukdahan.Zu Ubon kann ich nur sagen-nicht schlecht frühstücken am River -einfach toll-schoppen einfach gigantisch.Hier kann man sich getrost ein paar Tage aufhalten-denn nicht nur die Jungens sind heiß und lecker auch die Restaurants sind toll und kulturell hat die Stadt auch was zu bieten.ich wollte nur 2 Nächte bleiben-es wurde 1 Woche und Dank der vielen Studenten hier war es einfach geil.
      So nun mit etwas Verspätung auf nach Mukdahan und weiter nach Laos rein.Das Auto habe ich einfach auf der thailändichen Seite stehen lassen und bin mit dem Bus weiter über die Friendship-Bridge.Es war auch mal wieder ein neues Visa fällig und das geht hier wie geschmiert im Thaikonsulat -früh abgeben und nachmittags den Passport mit neuem Visa abholen.Dank Grindr bin ich aber auch gleich mal ein paar Tage länger hier geblieben.Laos ist aber wirklich nur was für hartgesottene.Das rote Gesockse trifft man leider hier an jeder Ecke und die Leute glauben auch noch an den Scheiss.Ansonsten -alle Strassen im Eimer .die Gebäude herunter gekommen-die Taxifahrer noch schlimmer wie in Thailand und der Beschiss lauert überall.Allerdings muss ich zugeben ,daß das Essen super war und die Jungens nett-P.s.super lecker Bier und spotten billig,So bis später Andy