Beziehungen in Asien (letztlich ein Frage von Geld)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Beziehungen in Asien (letztlich ein Frage von Geld)

      Gestern erreichte mich zum x.ten male die Frage wie es hier so mit Beziehungen ist bz.läuft.Ich kann hier nur meine Erfahrungen wiedergeben -andere Ansichten sind willkommen.Ich berichte hier nicht von Strichern und anderem kriminellen Gesockse

      Thailand hat nach einem 2jährigen Aufenthalt in verschiedenen Regionen nicht den besten Eindruck bei mir( und nicht nur bei mir) hinterlassen.Die Menschen in Thailand wollen irgendwie immer das was sie nicht haben können-es ist nie genug-was aber auf keinen Fall bedeutet das,das ein Thai nicht fähig ist zu lieben.allerdings gibt es dann 100% ein Familienmitglied welches unsereins nur als ATM sieht.Dem Druck aus der Familie ist kein Thai gewachsen.Ist man bereit die arbeitsscheue Familie zu unterstützen kann man schon eine Beziehung mit einem Thai führen-leider immer ein fader Beigeschmack heuldochOK

      Vietnam ist da schon etwas angenehmer da der Boy hier doch mit einer für unsere Vorstellung nicht fassbarer Weitsicht ans Werk geht.Ein weisser Boyfriend bringt den Vietnamesen gesellschaftliche Anerkennung und die ist für Ihn immens wichtig,Natürlich wird es von den Familien noch nicht so gerne gesehen (gay) aber es ist ein deutlicher Wandel im Umdenken zu bemerken.Übrigenssind Gay-Hochzeiten sind seit diesem Jahr in Vietnam legal.Der Vietnamese denkt sehr weit voraus -dh. wenn Du eine Beziehung mit Ihm eingehst bist du quasi schon verheiratet und die gemeinsame Absicht ist es der Welt nach aussen zu zeigen was du alles hasst---oder auch nicht lol)
      Kambodscha vielleicht die Königsklasse
      Es wird immer behauptet die Leute währen alle so arm hier-die Sichtweise der Kambodschaner ist da etwas anders.Was benötigt ein Mensch hier 1. etwas zu essen,2. ein Dach über dem Kopf§. Liebe ist auch nicht schlecht-alles andere ist Luxus-und Luxus kann man haben muss man aber nicht, Der grösste Teil der Leute hier geht arbeiten und sorgt für sich selbst!!!!!aus meiner Sichtweise hier ergibt sich ,daß es in Kambodscha eine gesunde Mittelschicht gibt und ein Boy aus dieser Schicht sehr angenehm ist.

      So dieses ist meine Sichtweise-vielleicht habt ihr andere Erfahrungen gemacht-Gruss Andy-der sich gerade sau wohl fühlt.

      PS natürlich gibt es in ganz Asien eine Menge Abschaum der Gesellschaft aber das haben wir in Europa genauso-Anpassungsfähigkeit ist eine Tugend der wir bewusst folgen sollten-überall auf der Welt-Deutsche tun sich da leider sehr schwer mit erl-ok!

      tomuandy schrieb:

      ... Ich berichte hier nicht von Strichern und anderem kriminellen Gesockse...

      PS natürlich gibt es in ganz Asien eine Menge Abschaum der Gesellschaft aber das haben wir in Europa genauso-Anpassungsfähigkeit ist eine Tugend der wir bewusst folgen sollten-überall auf der Welt-Deutsche tun sich da leider sehr schwer mit erl-ok!


      Hallo. Guter Bericht.
      Beim ersten Satz im Zitat oben würde ich das "und anderem" gegen ein, oder dem, austauschen!?

      Beim zweiten Satz denke ich gerade, in der heutigen immer mehr Globalisierten Welt, ist es doch herrlich das da noch Kulturen bestehen und hoffentlich bleiben werden. Es bedingt halt von jedem Einzelnen, eine Andere Kultur auch mal mit dem Auge des Einheimischen zu sehen... Zum Beispiel, ein Thai, fühlt seines als Gott (oder Buddha) gegeben und alle Fremden sind irgendwie daneben. ... :whistling:
      Populismus ist die Pubertäts Zeit der Demokratie. :S