Curacao 2017 - Bericht, Eindrücke, Bilder

      Curacao 2017 - Bericht, Eindrücke, Bilder

      Hallo,

      wir haben im März 2017 3 Wochen auf Curacao verbracht. Hier werde ich in den nächsten Tagen/Wochen meine Eindrücke und einige Fotos veröffentlichen. Sollte jemand Fragen haben, werde ich sie gerne beantworten :thumbup:

      Curacao ist eine kleine Insel in der Karibik, die geologisch zur Südamerikanischen Kontinentalplatte gehört (siehe Wikipedia). Nach verschiedenen Quellen hat die Insel 150 bis 200.000 Einwohner. Die Amtssprachen sind Papiamentu und Niederländisch, aber auch mit Englisch und Spanisch kommt man sehr gut klar. Deutsch spricht dort praktisch niemand.
      Auf Curacao ist 5 Stunden früher als in Deutschland.

      Wir haben unsere Reise mit TUI gebucht und ab Amsterdam geflogen, Dauer: ca 9,5 Stunden wenn NonStop. Es gibt aber auch Flüge mit Zwischenlandung auf Aruba, dann dauert das ganze gerne mal ein paar Stunden länger.

      Folge 1 - UNTERKUNFT

      Wir haben ein Bungalow in der Anlage "Bon Bini Seaside Resort" bewohnt bonbiniseasideresort.nl/
      Die Anlage befindet sich vielleicht 3-400 Meter vom Strand "Mambo Beach" und dem Einkaufs- und Unterhaltungszentrum "Mambo Beach" in Willemstad (Hauptstadt).

      Die Bungalows sind exzellent gepflegt, fast alles neuwertig und alles funktioniert. Bei kleineren Problemen ist sofort jemand vor Ort und behebt das Problem.

      Wir hatten ein Bungalow mit 2 Schlafzimmern (wir waren zu 4) . Jedes Zimmer hat auch ein eigenes Bad mit Toilette.
      Die Zimmer sind mit Klimaanlage und TV ausgestattet (deutsche Programme, außer "deutsche Welle" gibt es aber nicht) .

      Weiter geht es mit Bildern:



      In dem kleinen Häuschen oben (Eingang, wo die Flaggen sind) sitzen die Sicherheitsleute. Überhaupt, es wird überall ziemlich viel bewacht auf Curacao, etwas ungewöhnlich für den "normalen" Spanientouristen . Es befinden sich auch sehr viele Überwachungskameras verteilt in der ganzen Anlage.



      Die Bungalows (insgesamt 28) sind in 3 verschiedenen Farben. Unser war in Gelb.



      Von Hinten:





      Ein Schlafzimmer:



      Bad:


      Wohnzimmer:



      Küche:




      Teil 2 folgt bald....

      Viele Grüße

      Folge 2 - GAY SZENE

      Da wir hier in einem Gay Reiseforum sind....
      Um es kurz zu sagen: es gibt auf Curacao keine Gay Szene wie wir in Europa uns das vorstellen.
      Es gibt keine Gay Bars, Clubs, natürlich auch keine Gay Saunen (bitte berichtigen, sollte jemand andere Informationen haben!).
      Das schwule Leben spielt sich in sog. "gay friendly" Bars oder Clubs ab (manchmal auch in ganz "normalen" Bars) , "man weiß wo und wie man sich trifft" - so die Aussage einer Dame , die dort lebt.
      Ehrlich gesagt, wir haben aber danach nicht gesucht,nur uns ein bisschen umgehört. Sollte jemand mit entsprechenden Sprachkenntnissen (Niederländisch/Englisch) wirklich Gay Kontakte knüpfen wollen, empfehle ich im Vorfeld Kontakte auf Plattformen wie "GayRomeo" zu suchen.
      Wie auch immer, kontaktfreudige Männer schaffen es auch vor Ort nette Männer kennenzulernen :thumbup:

      Homosexualität ist auf Curacao aber kein Problem, es werden sogar in den Niederlanden geschlossene Homo-Ehen anerkannt.

      Dafür findet auf Curacao jährlich die Gay Pride statt, dieses Jahr zwischen 27.09. und 01.10.2017 curacaopride.com/

      Viele Grüße


      Teil 3 folgt ...
      Folge 3 - DIE STADT (Willemstad)

      Curacaos Hauptstadt Willemstad ist mit ca. 130.000 Einwohnern die größte Stadt der niederländischen Gebiete in der Karibik.
      Das historische Stadtzentrum gehört seit 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe. Willemstad ist mit seinen bunten kolonialen Gebäuden für jeden Touristen ein attraktives Fotomotiv (wie für mich auch, siehe unten ;) )
      Warum die Gebäude so bunt sind? Wir haben eine Geschichte gehört:
      Angeblich waren sie früher weiß, ein niederländischer Arzt hat aber im 19. Jahrhundert festgestellt, dass das schlecht für die Augen ist. Man hat dann per Gesetz die bunten Gebäudefarben verordnet.
      Ob das stimmt, konnten wir nicht überprüfen 8)

      Die Bilder:



      ____
      Das älteste und wohl bekannteste Gebäude: Penha Haus (Stadtviertel "Punda" in Willemstad) aus 1707


      ____
      Im Hintergrund: die Königin-Juliana-Brücke



      ____
      Bunte kleine Häuser.
      Leider gab es hier, ganz in der Nähe ein paar Tage später eine Schießerei mit 4 Toten.


      ____
      Die Fort Kirche ist die älteste Kirche der Insel aus 1769 .




      ____
      Sklavenmuseum in Willemstad (Kura Hulanda Museum - auf Papiamentu: "Holländischer Garten" ).
      Gegen Gebühr (ich glaube es waren 10 Gulden - ca.5 EUR) führt euch eine energische Dame :) durch die Ausstellung, erzählt sehr interessante Sachen und beantwortet Fragen (Niederländisch/Englisch).








      Viele Grüße

      Teil 4 folgt bald ...