schwulenszene

      schwulenszene

      bangkok hat die geilste schwulenszene der welt!
      überall sind tolle boys. in den gogobars halbnackte tänzer, die auf kunden warten.
      kaum im schwulenviertel angekommen wird man als europäer angeflirtet uns umringt von boys.
      hunderte eindeutige angbote aufs zimmer zu gehen. viele boys sagen, dass sie verliebt in mich sind.
      <3 ich sage, dass ich auch verliebt bin. <3

      wenn die hemmungen fallen, gibt es kein halten mehr...
      die boys machen alles - einfach alles...

      Hört sich nach Soi Twighlight an. In der Silom Soi2 und Soi6 kann man darauf vergeblich warten. Soi 6 (Balcony Bar, Telefone Pub etc) sind 95% Europäer/Amerikaner, die zerren einen nur aufs Zimmer wenn man selbst um die 20 Jahre alt ist und einen dünnen Arsch hat. In der Soi 2 (DJ Station) muss man zu Zeiten gehen, wenn die GoGos und Freelancer da sind, ansonsten wirds auch schwer. Babylon Sauna hat keine (offiziellen) Stricher und woanders sind die Europäer eher unerwünscht.

      Für 500 Baht Barablöse und 1500 bis 2500 Baht "Dienstleistungsgebühr" wäre mir Soi Twighlight aber zu teuer. Um bei Dicks Café oder in einer der offenen Theken einen Trinken zu gehen und die ganzen Idioten zu schauen die sich da abziehen lassen, ist das ganz ok weil schrill und verrucht und damit irgendwie Kult. Um was fürs Bett zu kriegen muss man schon sehr verzweifelt sein, diese Preise zu zahlen. Aber die Shows sind immer noch leicht anregend und die GoGos mit den Nummern an der Unterwäsche definitiv hübscher als die in Pattaya oder Phuket.
      Hallo Zusammen,

      erstmals freut es mich für dich Bruno dass es dir in Bangkok
      so gut gefällt.

      Aber auch Gerry hat natürlich Recht. Leider ist Bangkok
      recht teuer geworden. Die Shows habe ich schon 100x gesehen. So scharf bin ich
      da nicht mehr drauf. Die Preise für Boys
      sind schon auf extreme höhen gestiegen. Aber das siehst du in ganz Thailand. Es
      gibt weniger Kunden um noch etwas Gewinn zu machen steigen die Preise und noch
      weniger kommen und nehmen sich einen Boy. Aber 50 bis 80 EUR für eine schnelle
      Nummer sind einfach überzogen.

      Früher oder später wird sich die ganze Sache auflösen und
      das wars dann. Kannst du leider schon auf den Inseln und in Pattaya sehen. Ich bin seit Jahren in Thailand
      unterwegs aber es wird immer weniger und so langsam verliere ich die Lust.

      Genieße die Zeit
      Bruno solange es noch was zum genießen gibt

      Money makes the world go round ...

      Es lohnt sich, in Bangkok sich auf die Suche nach Schwulenklubs außerhalb der Silom Road zu machen - ist zwar ein bißchen abenteuerlich mit dem Taxi durch die nächtlichen Straßen Bangkoks zu fahren/dafür wird man aber mit sehr lustigen Parties entschädigt.

      In der Silom Road und der Babylon Sauna sind ja doch nur Moneyboys - nicht jedoch im Fake Club, App Arena oder G-Star. Achja/und in der R3 oder Underground39 gibt´s genug süße Boys, mit denen Du kostenlos Spaß in der Sauna haben kannst.
      Hallo Plus,

      ich traue mir zu nachts durch Bangkok zu fahren. Aber ich
      spreche Thai und kenne mich da recht gut aus. Aber ich würde niemandem
      empfehlen der alle paar Jahre nach Bangkok kommt einfach so in die Nacht zu
      ziehen. Das Risiko ist einfach zu groß!
      Jeder muss selbst entscheiden welche Risiken er eingeht aus diesem Grund empfehle
      ich das nicht. Bangkok oder generell Thailand sind wesentlich sicherer wie
      Manila oder Kolumbien oder Brasilien oder was auch immer. Aber ohne Ortskenntnisse ohne Sprachkenntnisse
      mit schön Geld in der Tasche, na ja
      jeder muss das selber wissen



      MAX

      moloo schrieb:

      ... und viele leider nur gegen Geld ;-)


      Hallo Moloo, ich möchte Dich weder kränken noch kritisieren, aber ich muss hier aufklärend betonen, dass fast alle thaiboys, die dort auftreten, Moneyboys sind. Aber auch sie sind nette Boys und ganz normale Menschen. Aus Moneyboy kann sehr schnell ein guter Freund werden, vorausgesetzt man behandelt sie wie Freunde mit Respekt. Bedenke bitte, dass sie so auf diese Weise zum Geld kommen wollen, um einen höheren Lebensstandard zu erreichen oder gar um ihren Unterhalt zu finanzieren. Meines Erachtens müssen eigentlich WIR dafür dankbar sein, dass sie sich UNS alten Säcken hingeben oder sie es gar gibt. Wer glaubt, sie finden uns FARANG sexy, ist meistens auf dem Holzweg. Wenn Du nach meinem Kommentar noch hinzufügst, Du hättest viele oder genug Boys ohne Geld gehabt, dann hat das sicherlich viele Hintergründe wie z. B. könnte man sie auch mit der Aussicht auf eine „glückliche“ Zukunft (Mitnahme nach Europa) locken wie ein Kaninchen mit einer Möhre, oder ähnliches. Respektiere bitte, dass sie für wenig Geld sich für uns hergeben und bemühen, uns zu befriedigen bzw. glücklich machen. Schau und versetzt Dich bitte mal in deren Lage, ob Du als junger Bursche einen 40, 50 oder ältere Männer sexy finden würdest. Gerade junge Moneyboys verdienen es, respektiert und belohnt zu werden.

      Durch die nächtlichen Straßen Bangkoks ...

      Zitat: Hallo Plus,ich traue mir zu nachts durch Bangkok zu fahren. Aber ichspreche Thai und kenne mich da recht gut aus. Aber ich würde niemandemempfehlen der alle paar Jahre nach Bangkok kommt einfach so in die Nacht zuziehen. Das Risiko ist einfach zu groß!Jeder muss selbst entscheiden welche Risiken er eingeht aus diesem Grund empfehleich das nicht. Bangkok oder generell Thailand sind wesentlich sicherer wieManila oder Kolumbien oder Brasilien oder was auch immer. Aber ohne Ortskenntnisse ohne Sprachkenntnissemit schön Geld in der Tasche, na jajeder muss das selber wissenMAX

      Hallo Max,

      da wirst Du sicherlich recht haben - allerdings bin ich nachts von den Klubs (Fake, App Arena oder G-Star) mit Taxi zurück ins Hotel und jeweils hingefahren mit UBER. Das war alles recht sicher.

      Ansonsten ist der durchschnittlichen mitteleuropäischen Schwuppe natürlich zu empfehlen, nur das nötigste Kleingeld bei einer solchen nächtlichen Klubtour außerhalb der Silom Road einzustecken + Kopie des Reisepasses/der Rest bleibt schön im Hotelsafe.

      Wie gesagt: Nur die Silom Road und Patpong mit seinen Fuck-/Boyshows ist ja doch spätestens beim zweiten Mal arg langweilig - da sind Schwulenklubs, wo normale Bangkoker Schwuppen hingehen, deutlich witziger.

      Gruß Plus8
      Hallo Plus,

      ich kann das gut verstehen dass die Silom nach einer
      gewissen Zeit auf die Nerven geht. Die „tollen“
      Shows gibt es leicht verändert sicher
      schon seit 20 Jahren. Bei einigen der
      Shows sind die Mitwirkenden auch schon seit dieser Zeit dabei. Aber auch meine Infos sind da nicht so
      aktuell weil ich sicher seit 5 Jahren nicht mehr drin war. Ich muss auch zugeben das mir Bangkok eigentlich
      nur noch auf die Nerven geht, einfach zu laut zu stressig und alles geht nur
      noch um Geld.

      Ich reise seit etwa 20 Jahren durch Asien aus geschäftlichen
      Gründen die gefährlichsten Geschichten waren sicher nicht in Thailand. Aber
      auch ich war schon in Thailand in einigen Situationen die nicht ungefährlich
      waren. Ich bin jetzt noch kein Greis mit
      so um die 50, dazu bin ich noch recht fit und kann mich im Fall der Fälle
      verbal und auch körperlich wehren.

      Ich sehe es aber für jemanden der nicht Ortskundig ist vielleicht
      etwas unsicher als zu gefährlich an
      solche Exkursionen zu machen. Zumal ein
      Urlauber der alle 5 Jahre nach Bangkok kommt sicher auch in den Touristisch gut
      entwickelten Regionen seinen Spaß findet.

      MAX
      Hallo Totenmaske,

      ich möchte dir danken für deine Anmerkungen Money Boys sind
      ganz normale Menschen.

      Ich glaube dass der Job als Money Boy nicht der angenehmste
      ist. Aber egal wie jemand seinen Geld verdient, verdient jeder Respekt. Darum möchte ich jeden bitten die Boys anständig
      zu behandeln.

      Es gibt wenig was mich aus der Ruhe bringt, aber wenn dicke
      fette Ausländer meinen Thai Boys wie Dreck behandeln zu können, kann es durch
      aus sein das ich mich nicht zurück halte

      MAX

      MAX schrieb:

      Hallo Totenmaske,

      ich möchte dir danken für deine Anmerkungen Money Boys sind
      ganz normale Menschen.

      Ich glaube dass der Job als Money Boy nicht der angenehmste
      ist. Aber egal wie jemand seinen Geld verdient, verdient jeder Respekt. Darum möchte ich jeden bitten die Boys anständig
      zu behandeln.

      Es gibt wenig was mich aus der Ruhe bringt, aber wenn dicke
      fette Ausländer meinen Thai Boys wie Dreck behandeln zu können, kann es durch
      aus sein das ich mich nicht zurück halte

      MAX


      Hallo Max, es freut mich sehr, dass ich mit diesem Gedanke nicht allein bin, DANKE.

      Ich finde es nur schrecklich, dass viele Farangs sich einbilden, kostenlose Boys zu bekommen. Ausnahme gibt es immer, aber eher selten und meistens nicht ohne Grund. Selbst wenn man sie bezahlt, muss nicht heißen, dass sie sich nur für Money interessieren. Es gibt viele Moneyboys, die sich zwar (notwendigerweise) bezahlen lassen, aber sich dennoch für ihren Kunden interessieren, woraus eine gute Freundschaft oder sogar mehr wird. Hängt immer davon ab, wie die Farangs sind.

      Liebe Grüße aus Mülheim a. d. Ruhr
      Peter

      todesmaske schrieb:

      Ich finde es nur schrecklich, dass viele Farangs sich einbilden, kostenlose Boys zu bekommen...


      ... Die am meisten behaupten nie etwas zu bezahlen, müssen oder wollen, sind entweder zuckersüße blonde Farang-Boys um die 20 oder eben Wunschdenker ... Was ja auch verständlich ist, in einer Money-Welt. Es wäre die wahre Liebe, und die kommt so oder so erst im Nachhinein des ersten Treffens ...
      Populismus ist die Pubertäts Zeit der Demokratie. :S
      Na ja, ich hab in Thailand, komischerweise ausgerechnet an solch verrufenen Orten wie Pattaya und Patong Beach, schon 2-3x Jungs kennengelernt, die es ohne Geld machen wollten. Ist aber schon länger her, da war ich noch Ende 20. Seit die 32 Jahre rum sind, gabs das nicht mehr. Warum sollten die Thaiboys da auch anders sein als die europäischen.... lol)

      Gerry29 schrieb:

      Na ja, ich hab in Thailand, komischerweise ausgerechnet an solch verrufenen Orten wie Pattaya und Patong Beach, schon 2-3x Jungs kennengelernt, die es ohne Geld machen wollten. Ist aber schon länger her, da war ich noch Ende 20. Seit die 32 Jahre rum sind, gabs das nicht mehr. Warum sollten die Thaiboys da auch anders sein als die europäischen.... lol)


      Hallo Gerry29,

      ich möchte gern etwas hinzufügen. Mit 20 oder 30 ist man noch attraktiv, begehrt. Als ich noch 35 war, sind mir die Thaiboys sogar bis zum Flughafen nachgelaufen (Ich wollte innerhalb Thailand weiterfliegen) und haben mich beim Einchecken erwischt. Hier rede ich von uns alten Säcken ab 40, 50 und mehr, aber auch je nachdem wie man noch oder schon aussieht. Es gibt 40er mit nem dicken Bierbauch oder 50er athletisch gut gebaut bzw. jung aussehend. Ich bin seit 12 Jahre mit einem Thai glücklich verheiratet, er war selbst ein Moneyboy und ich nur sein Customer, zum ersten Mal uns gesehen haben wir in einer Gogo Bar, dann würde ich sein Stammkunde, und später waren wir verliebt. Heute sind wir zwar nicht mehr verliebt wie früher, aber glücklich. Wenn ein Thaiboy sich für einen alten Sack mit einem dicken Bierbauch, oder mit Krähenbeine „kostenlos“ interessiert, dann ist seine Berechnung so: Erst ködern, zuschnappen, festnageln, dann die Beute. Die Thai sind nicht anders als die europäischen, wie Du sagst. Sie haben nämlich auch dieselbe Vorliebe wie wir, jung, hübsch, schlank etc…. Wie gesagt, ist man grundsätzlich auf dem Holzweg, wenn man sich als alter Sack einbildet, junge, hübsche, schlanke Boys „kostenlos ohne Hintergedanke“ zu bekommen. Diese Erfahrung habe auch ich gemacht – bin nämlich jetzt 50 mit leichtem Bauch -, je älter man wird, desto mehr zahlt man oder man zahlt zwar noch den normalen Preis, bekommt aber nur noch hässliche Boys. Das nenne ich Altersinflation!!!

      Daher sage ich immer wieder, die Moneyboys sind nicht schlechter als wir selbst. Auch sie sind pragmatisch wie wir - wir schauen auch immer auf Preise, wenn es um ein Boy geht. Warum sollen besser sein als wir. Ich respektiere Moneyboys und komme mit ihnen ziemlich gut klar, habe dort viele Freunde, die noch in einer Bar arbeiten. dk-)

      thai.fun schrieb:

      todesmaske schrieb:

      Ich finde es nur schrecklich, dass viele Farangs sich einbilden, kostenlose Boys zu bekommen...


      ... Die am meisten behaupten nie etwas zu bezahlen, müssen oder wollen, sind entweder zuckersüße blonde Farang-Boys um die 20 oder eben Wunschdenker ... Was ja auch verständlich ist, in einer Money-Welt. Es wäre die wahre Liebe, und die kommt so oder so erst im Nachhinein des ersten Treffens ...


      Du bist zum richtigen Punkt gekommen. danke-thx!
      Hallo Totenmaske,

      Ich bin seit Jahren geschäftlich in Asien unterwegs. Es gibt
      Länder die ich mag Thailand, Philippinen, Laos usw. Und es gibt Länder die ich
      nichtleiden kann Vietnam, China usw.

      Die Thais begegnen dir in den aller meisten Fällen sehr
      freundlich und zuvorkommend, die meisten sind auch ehrlich. Also Sonnenbrille
      vergessen und 2 Tage später haben die die mir gebracht wo ich in der Kneipe
      daneben gesessen bin. Ich habe viele Thai „Freunde“ die ich schon lange kenne.
      Einige von denen waren im Gewerbe und wir haben heute ein ganz normales Verhältnis.
      Das Geheimnis ist behandle jeden so wie
      du behandelt werden willst. Ein Monyboy geht nur seinem Job nach du bezahlst ja auch
      in der Kneipe oder im Supermarkt. Wenn
      du schon sehr lange in diesen Ländern unterwegs bist kennen die dich auch und
      wissen dass du sie nicht schlecht behandelst.
      Dazu gehört auch dass du mal was springen lässt, nicht die dämliche
      Abzocke wie z.B. der tote Wasserbüffel oder so. Aber ich hab auch schon das Ziehen
      der Weisheitszähne bezahlt oder ähnliches. Klar eine neue Nase bezahle ich
      nicht oder sonstigen Schwachsinn. Aber wenn es was Wichtiges ist und die Summen
      überschaubar sind warum nicht.

      Ich kann wirklich sauer werden wenn alte Säcke sich da ausführen
      wie die Könige und meinen das die machen können was die wollen. Aber ich bin
      mir sicher das die auch nicht weit kommen den Thais vergessen das nicht und
      wenn du dich wie ein Arschloch benimmst geht das rum und die meiden dich dann
      auch. Schon mal aufgefallen das die sich
      je nach Gast anders verhalten.



      Hallo Thai Fun,

      Klar gibt es den Farang mit 20 der super aussieht und das
      der nicht oder weniger bezahlen muss ist ja auch ok aber das ist schon was
      anderes im Vergleich zum Alters Durchschnitt.
      Das macht wahrscheinlich den Thai auch mehr Spaß. Es gibt natürlich
      Männer die es verstehen dem Boy so gut was vorzuspielen das der dann glaubt
      nach Deutschland mitgenommen zu werden oder sonst irgendwelche Privilegien zu
      bekommen. Aber das ist eine wirklich linke Bazille. Aber am schlimmsten finde ich die Kunden die bezahlen, aber nur das absolute Minimum die
      Notlagen der Jungs ausnutzen und die dann für 200 oder 300 THB bezahlen. Das
      ist dann wirklich das Letzte!!

      Ich muss aber echt zugeben das einige Boys sich wirklich
      überwinden können den da sind einige Farangs die sind so ungepflegt denen will
      ich nicht einmal die Hand geben.

      Ach ich kenne einige die angeblich nicht bezahlen und sich
      auch damit brüsten aber ob das immer so richtig ist????

      Aber ich denke wir sind da einige wie wir mit Menschen
      umgehen.
      Dieses Thema "Schwulenszene" ist in eine andere, aber sehr interessante Sparte abgerutscht. Die meisten Beiträge entsprechen echt dem, was ich auch empfinde und bevorzuge. Ich treffe mich immer mit den Boys in einer Bar oder so um etwas zu trinken und sich kennenzulernen. Ich bin auch in dem Alter 50plus aber sehr schlank und sportlich. Ich bilde mir nie ein, etwas umsonst zu bekommen und bin auch gern bereit den Boy zu unterstützen, wenn es passt auch längerfristig.
      Aus euren Beiträgen stellt sich wieder einmal die Frage: was haltet ihr denn für angemessen??? Also bei einem short time war es bei mir lange zeit bei 500 Schluß, inzwischen gehe ich bis 1000 bei einem entsprechenden Boy. Was zahlt ihr so für Long time??? Finde es trotzdem schade, dass immer mehr über GR oder grinder abläuft. man feilscht da schon über einen Preis, ohne den Boy kennengelernt zu haben?!? Bin gespannt wenn ich jetzt wieder rüberflieg, was sich so bietet.....

      Nobe_6 schrieb:

      Was zahlt ihr so für Long time??

      Also nochmals aus meiner Vergangenheit die hier im Forum gut beschrieben ist.
      Ich hab 1999 nach meinem 5Jährigen Desaster mit dem ersten Boy in Südthailand gelernt, und darum ganz bewusst und "reifer" in Pattay einen Boy für Long Time gesucht. Ich nenne das bis heute, "ich leistet mir einen Boy. Eine Woche war ich auf suche in Pattaya. Ich lies mich ganz bewusst nicht aussuchen, bezziren oder sonst wie beackern. "Natürlich fand ich diesen. Ich musste ihn eine Woche von einer Boy-bar, in der er Kassierer war, mit täglich 500 Baht auslösen. Ich lebte dann einen Monat mit ihm zusammen. Nahm ihn auch zur Probe für 3 Monate mit in die Schweiz.

      Dann Offenbarte ich ihm, WAS ICH FINANZIELL WILL! Ich offerierte ihm Monatlich 500.- SFR ca. 450€ heute. Kündbar sobald einer von uns nicht mehr will. Ansonsten müsse er mich nie um irgend einen Baht fragen, egal für was. Keine Kleider, Handys oder Süchte etc. Wenn die Familie oder irgend jemand etwas will muss er dies von seinem eben diesem Geld selber bezahlen, ohne Ausnahmen. Nur wenn wir zusammen etwas unternehmen und da zusammen sind oder ich etwas will bezahle ich dies und nicht mehr.

      Das funktionierte 12Jahre lang wunderbar. Am Anfang als wir 2-3 Jahre fast nur zusammen waren und auch später als ich nur noch 3 Monate Jährlich in Thailand und er 4mal 3Mt bei mir in der Schweiz war. Wenn ich weg war machte er 3 Jahre verschiedene Schulen zum Coiffeur und wurde dort in der Schule sogar Lehrer. Später hatte er seinen eigen Coiffer-Laden. Und nach 10Jahren auch ein Grundstück um ein Haus zu bauen und 2-300.000 Baht auf der Bank. Alles selber erspart und erarbeitet. Natürlich auch aus meinen 500 Monatlich. Nie hat er mich nach etwas mehr gefragt.

      Ich und er hatten alle Freiheiten die man/n sich denken kann. Er manchmal "seinen Boy" ich oft meine Masseure die zu uns ins Hotel kamen und viele-male gab es sogar dreier. Es wurden die schönsten, ruhigsten und gemütlichsten Jahre meines Lebens mit einem Mann zusammen. Schlicht und einfach, wir harmonierten. Wir waren wo auch immer gerne zusammen. Er kam sogar täglich mit an die Beach, was Thais nur ungern machten. Ich ging viel zu ihm mit nach Hause, was ich nicht so gerne machte. Es gab nie ein lautes Wort. Dazu braucht es halt einfühlsames intelligentes gegenseitiges tolerieren und akzeptierten. Ich weiß, "selber rühmen stinkt".

      Mit den Jahren spürte man den Neid bei Thais und Farangs, weil es bei uns so gut klappte. Was wiederum immer mehr zu unserer Abschottung nach außen führte. Behielten aber unseren Engen Freundeskreis. Zu-viel Einflüsse verderben den See.

      Dies nur als ein Beispiel wie man/n es machen kann, wenn man/n nicht gleich die Sterne vom Himmel holen will. Er hatte sein geregeltes Einkommen, für sich und Familie, so auch ein bisschen mehr Ansehen. Und ich hatte geregelte Ausgaben so immer mein Begleiter und Sex so oft ich wollte.

      Abgebrochen wurde das ganze in Vernunft meines Alters, aufkommender Impotenz, Heimweh nach CH und Familie. Seinerseits das ganz normale Bedürfnis nun seine Geschäft zu favorisieren und Familie zu favorisieren. Friede Freude Eierkuchen für immer und Ewig ... Ich persönlich würde heute noch gleich viel ausgeben um mir einen Long-Time Boy zu leisten.!

      Das sind wir, in der Schweiz ...

      Populismus ist die Pubertäts Zeit der Demokratie. :S

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „thai.fun“ ()

      Zuerst möchte ich zustimmen das man die Thaiboys/Männer mit Respekt behandeln soll.
      Wie Max schrieb die Jungs merken sich sehr gut wie man mit Ihnen umgeht.

      Bezahlen,in der Bar ist es wohl klar das man auf Moneyboys stösst.

      ZB.in der Sauna finde ich immer wieder Boys/Männer die aus lust Sex suchen, manchmal trinkt man danach noch was aber manchmal geht danach jeder seines Weges und trifft sich doch wieder beim nächsten besuch.
      Was mich aufregt wenn ein Boy in den Darkbereich kommt und Farangs sofort in den Schritt greifen und der Boy sich erst befreien muss.Auch im Dunklen sehe ich recht gut ob der andere möchte oder nicht. Furchtbar diese Art.
      Was mich hier ein wenig ärgert das ein älterer Thai als abgehalftert angesehen wird.
      Ich bin nun 58 und wenn ich spass finde mit nem 38 jährigen Thai Mann der viel besser aussieht als ich selber ,dann bin ich Dankbar das er sich noch für mich intrssiert.
      Aber so wie in Romeo es werden nur die 18 Jährigen gesucht,ja die kosten dann natürlich Geld.