Monatliche Kosten für ein Leben in Thailand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Monatliche Kosten für ein Leben in Thailand

      Hallo,
      ich habe schon einige Urlaube in Thailand ( Pattaya ) gemacht, jetzt da ich Rentner bin, bin ich am Überlegen längere Zeit in Pattaya zu verbringen. Also überwintern oder ganz nach Thailand ziehen.
      Nur aber zu meinen Fragen mit welchen Kosten muss ich da rechnen. Also welche Monatlichen Kosten. Ich habe eine solide Rente und auch etwas Geld auf die Seite. Es wäre super wenn die alten Hasen einfach die eigenen Erfahrungen schreiben könnten. Auf was muss ich achten und wo liegen die Fallstricke
      Ich bedanke mich für eure Beiträge
      Hans

      Hans schrieb:

      Es wäre super wenn die alten Hasen einfach die eigenen Erfahrungen schreiben könnten.


      Eben gerade Erfahrene- (alter unabhängig) Hasen werden kaum etwas raten. Einfach weil die Erfahrung zeigt, alles reden raten und richten nützt nichts. Weil jeder der z. B. nach Thailand auswandert oder dort an einer "Liebe" hängen bleibt ein Individuum ist und sein Charakter bleibt. Es gibt viele die können in TH mit einer normalen Rente leben, und es gibt viel die können es nicht mal in ihre in TH gebauten Villa mit viel mehr Geld.

      Ich selber mag auch nicht mehr raten, ich (und andere) hab schon fast ein Buch, nur schon in diesem Forum, über dieses Thema "Thailand geschrieben ...

      Zum Beispiel.
      Teil 1. Wichtig für Thailand Einsteiger: Kultur kennen heisst, nicht ins Unglück rennen!

      Teil 2. Wichtig für Thailand Einsteiger Teil 2. Regeln:

      Teil 3. Wichtig für Thailand Einsteiger Teil 3. Beispiele:

      Und ganz persönlich meine Erfahrungen in Thailand. uvm:
      Warum das Wort TRAUM, so viel mit Urlaub verbunden wird!
      Populismus ist die Pubertäts Zeit der Demokratie. :S
      Hallo Hans,

      gute Frage nächste
      Frage!

      So einfach kann das Niemand beantworten denn die Ansprüche
      sind doch sehr verschieden.

      Aber eines ist wichtig immer den Kopf bei der Sache zu behalten.
      Also nicht aus Liebe oder falsch verstandener Rücksicht bezahlen wenn einer was
      will.

      Aber mal einige Fakten.

      Miete: Du musst Minimum 200 Euro im Monat rechnen für ein einigermaßen
      anständiges Zimmer, besser 300.
      Es versteht sich natürlich für Langzeit Vermietung.
      Nach oben gibt es da natürlich keine Grenzen.

      Essen ist auch so
      eine Sache jeden Abend ein Menü das geht dann schon ins Geld. Aber es geht auch
      Thai Aber so 200 im Monat ist das
      Minimum.

      Was du für „Liebe brauchst na ja das musst du selber wissen.

      Ich sage mal 1000 bis 1300 solltest du im Monat Minimum
      haben und einplanen besser aber 1500.

      Aber das allerwichtigste ist eine Krankenversicherung fürs
      Ausland denn es kann immer was passieren und das wird richtig teuer

      Ich habe schon lange in Asien allerdings beruflich, Wenn ich
      in Thailand lebe zum Urlaub machen
      brauche ich etwa 2000 im Monat.

      Ach ja die Zahlen gelten
      für Pattaya für die weniger Touristischen Regionen kannst du etwas

      Abziehen. Für Bangkok oder eine der Inseln leg
      besser noch mal 500 drauf

      LG

      MAX
      Eine Ergänzung zu den Fallstricken...

      Es gibt da etwas, das viele unterschätzen. Und wo viele irgendwann arg mit zu kämpfen haben. Zumindest in Pattaya und mit Abstrichen Phuket habe ich so einiges gesehen.

      Man geht in ein Land, das während des 3-Wochen-Urlaubs ein Paradies sein kann, und hinterher ist man tiefenentspannt und kehrt in sein gewohntes, mit Freunden und Bekannten versehenes, muttersprachliches und vollkommen abgesichertes Zuhause zurück. Bleibt man für immer in Thailand, fällt das weg. Viele denken an ein Leben im Dauerurlaub, doch nach Wochen oder Monaten folgen die ersten Rückschläge. Man findet vielleicht keinen Anschluss (der letzte schwule deutsche Stammtisch in Pattaya hat sich 2012 nach Siem Reap, Kambodscha, verlagert), ist alleine, der (gekaufte) "Lebensgefährte" spielt irgendwajnn wirklich nicht mehr oscar-reif den perfekten Ehemann und verliert die Lust... was auch immer, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Am Ende habe ich sehr viele Leute getroffen, die völlig vereinsamt und alleine waren. Viele davon haben angefangen mit Saufen und es zu schwerkranken Alkoholikern geschafft, andere sind psychisch krank geworden. Habe Leute getroffen, die mit nem Thai-Partner eine Bar oder Pension aufgemacht haben, aber maximal nur noch geduldet wurden nachdem das Geschäft lief und das Geld überwiesen war. Die einzigen von dutzenden in meiner Erfahrung, die es tatsächlich geschafft haben, waren Leute, die entweder einen Job hatten vor Ort oder sich ehrenamtlich engagiert haben. Ohne Sinn und Aufgabe geht man dort unten kaputt.
      Ich habe einige Jahre in Thailand gelebt,zurück nach Deutschland da Geld zur Neige ging und wieder am arbeiten.In 3 Jahren ist schluss und werde erneut ganz nach Thailand ziehen.
      Zu den Kosten möchte ich sagen das ich mit wesentlich weniger auskomme,habe mir Condo gekauft so das später keine Miete anfällt,ein Zimmer mieten langzeit durchaus ab 3500 Baht Monatlich möglich.
      Bei kleiner Rente ist es gut mindestens 800000 Baht Reserve auf Thaikonto legen zu können für Langzeitvisa ohne Probleme.
      Ich brauche für mich ca 18000 Baht im Monat und vermisse nichts,bin satt und zufrieden.
      Risiko ist und bleibt die KV,bis 75 gibts Angebote Langzeit Auslandsversicherung die Bezahlbar sind,einige Fallstricke sind dabei zu beachten wie bei Abschluss Deutscher Wohnsitz,nah 5 Jahren dann Heimreise für mindestens 1 Tag notwendig und wider das Wohnsitzproblem.Ab 70 wird dann diese Art teuer.Ab 75 Jährliche Heimreise nötig.Vorerkrankungen sind Problem.
      Richtige Ausslands KV evt. mit hoher SB alternative.
      Hallo zusammen,

      Gerry hat das schon recht gut beschrieben. Ich hab auch
      schon etliche gesehen die da abgestürzt sind Aber das ist immer eine Sache der eigenen Persönlichkeit. Klar du solltest einigermaßen
      Englisch sprechen und auch wissen was du mit deiner Zeit machen kannst. Das mit dem Anschluss finden sehe ich nicht so als Problem. Einen schwulen Stammtisch kenne ich jetzt
      nicht aber wenn du zu Heinz gehst wirst
      du sicher jemanden kennenlernen. Ich vermute mal das du auf Philipp anspielst
      der jetzt in Kambodscha ist, na ja mit dem musst du auch erst mal klar kommen. Wenn
      einer ein bisschen anpassungsfähig ist gibt es da schon Anschluss. Aber ist das in Deutschland nicht auch sehr
      schwer? Wie viele ältere Mitbürger sitzen alleine in ihren Wohnungen und
      schauen Deppen TV. Na ja das Problem mit
      dem perfekten Thai Freund kennen wir alle das sind so die Fallstricke. Saufen Ist aber schon richtig problematisch. Na ja es geht halt alles um
      Baar. Ich trinke nur Wasser aber das erwarte ich nicht von jedem. Na du musst
      schon selten dämlich sein in Thailand mit einem Thai en Geschäft auf zu machen es
      ist doch klar wie das läuft.

      Aber sich irgendwie einzubringen finde ich eine gute Sache .

      Hallo Hitzer,

      Erst musst du mal das Geld haben da was zu kaufen ich habe
      mein Apartment vor Jahren verkauft weil ich es mit dem Job nicht richtig nutzen
      konnte. Aber ich erinnere mich an die
      Monatlichen Kosten für Pool und so. Ich
      werde nichts mehr kaufen wenn ich miete kann ich verschwinden wenn mir was
      nicht passt.

      Für 3500 kriegst du schon eine Bude zu mieten aber was Gutes
      in dem du längere Zeit verbringen willst sicher nicht.

      Ich denke es kommt immer drauf an wie du leben willst aber
      20.000 im Monat reichen mir sicher nicht. Ich will auch mal gut essen gehen und
      mir auch mal was gönnen, denn wenn ich das nicht machen würde habe ich nach 8 Wochen Psychische Probleme.

      Was du über die Krankenversicherung schreibst ist schon
      richtig aber ohne ist es zu gefährlich. Egal was die Krankenkasse kostet aber
      ohne geht es nicht.

      Aber ich mach jetzt mal einen Vorschlag an Hans.

      Versuche es doch
      einfach mal für 3 oder 4 Monate ohne
      zuhause alle Brücken ab zu brechen. Wenn es dir
      gefällt kannst du das ja ausbauen

      MAX
      Nachtrag
      Ich habe mein Condo im Nirun nahe Big C extra gekauft. Preise je nach Zustand von 500000 bis 680000 in Block A-B-C,im neueren Block D ab 800000
      Zu aehnlichen Preisen auch in Jomtien zb. Mayestic Condo
      Die vorhanden Einrichtungsgegenstaende bei nichtgefallen vor die Türe und dann neu einrichten ,das kostet kein Vermögen.
      Neu Einrichten ist auch bei langfristiger Anmietung machbar.
      Nach oben gibts wohl nie Grenzen, ich kann sagen das es mir im Nirun gefällt,bin im 6 Stock keiner über mir -nicht laut,haben 2 Pools aber der untere muss Renoviert werden.Trotzdem immer genütlich dort.
      Hausgeld 300 Baht im Monat,habe bei letzter Versammlung angeregt zu erhöhen um nötige Arbeiten ausführen zu können,also auch keine Unsummen.
      Bei Eigenem Condo kann ich mit 3 Kg Rucksack anreisen,alles da und fühle mich sofort zuhause.
      Wie schon geschrieben wohnen ab und zu auch meine Thaifreunde dort wenn ich in der BRD bin.
      Habe kauf nicht bereut,leider viel zu spät-all die Jahre wo zuvor gemietet sind verloren.2008 bei über 53 Baht wäre es billiger gewesen.
      2 Nachtrag
      Selbst im D Block (Hochhaus) kann man ab 5000 schon Langzeit Miete finden, Für 7000 sind immer Zimmer zu finden.
      Mayestic Langzeitmiete so ca 5000 bis 6000,manchmal aber auch schon für 4000 . Muss man halt etwas suchen
      Hallo,
      danke für die Antworten. Ich habe nicht vor meine Wurzeln in Deutschland ganz aufzugeben. Ich habe ne kleine Eigentumswohnung in Deutschland und die will ich eigentlich nicht aufgeben. Meine Überlegung ist so 6 bis maximal 10 Monate in Thailand zu verbringen. Ich habe sicher nicht vor ein Gewerbe in Thailand auf zu machen weder ein Hotel und schon gar nicht eine Bar. Ich bin auch nicht so naiv das ich an die große Liebe zwischen einen 18 Jährigen Thai Boy und einen 65jährigem deutschen Rentner glaube. Das ist immer irgendwie ein Geschäft für beide Seiten.
      Mit Alkohol habe ich keine Probleme (auch wenn ich nicht nur Wasser trinke) ich bin auch Psychisch Gesund. Ob ich in Thailand arbeiten will glaube ich eher nicht und ich habe auch keinen Job der da so gefragt ist.
      Ich will mir auch in Thailand nichts kaufen. Ich bin da der Meinung von Max mieten und wenn was nichts passt was neues suchen. Ich kann auch nicht sagen ob ich in 5 oder 6 Jahren noch gesund bin oder dann einfach keine Lust habe.
      Ich hab mir einige Angebote von Zimmer / Wohnungen oder Apartments angeschaut. Aber aus Deutschland lässt sich da scher sagen ob das passt.
      Ich hab entschieden im Januar runter zu fliegen und mir das ein oder andere Zimmer anschauen.
      Ich habe einige Kontakte (Freude) in Thailand ob das für länger als 3 Wochen Urlaub hält wahrscheinlich nicht bei allen.
      Wenn ich Urlaub in Thailand machen brauche ich auch 2000 bis 2500 Euro im Monat aber auch bei Langzeit kannst du auch alles etwas gemächlicher angehen.
      Ich denke das die Einschätzung von Max schon realistisch ist darum werde ich den Vorschlag alles mal 3-4 Monat mal testen auch so machen.
      Aber von 500 Euro will ich da unten auch nicht leben. Den ich will schon so leben das es auch Spaß macht zu leben
      Danke euch allen
      Alternative Deutschland
      Was Erwartet dich,
      angenommen kleine Rente 700 Euro.
      Das heist Grundsicherung im Alter,wird Aufgestockt.
      Nun ist deine Miete bezahlt,TV frei,Heizung bezahlt und hast eine KV .Dann hast du noch 416 Euro zum leben.
      Davon geht dann Strom,Tel,Internet ab. 76 Euro ?
      Essen mit Reinigungs und Pflege Produkten 200 Euro ?
      Friseur Mann 20 Euro
      Nen Roller ,Versicherung und Sprit ca 25 Euro
      Kleidung ca 20 Euro Minimum im Kalten Deutschland
      Ca 75 Euro im Monat um am Leben teilzunehmen
      Das heist in der Bude sitzen 8 Monate,mit Glück 4 Monate mal drausen sein, 1 Kaffee ist in einer billigen Bude drin am Tag,Essen gehen vielleicht lecker Steak--schnell vergessen.
      Dann lieber mit wenig Geld in Thailand auskommen.

      Du hast vielleicht was gesparrt über 5000 Euro,erst alles aufbrauchen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „heitzer“ ()

      Ich möchte mal noch etwas weiter gehen,
      Du bist Pflegebedürftig,dann bekommst du 100 Euro Taschengeld -davon sind Pflegeprodukte,Haareschneiden,Zuzahlung Arzneimittel zu zahlen. Ein Stück Kuchen mit nen Kaffee wird zum Finanzellen Kraftakt.
      Dein Altag im Heim,morgens geweckt werden,gewaschen ,Früstücken und dann Schnauze halten ansonsten wirste mit Medikamenten Ruhiggestellt oder gar Festgebunden. Tolle Aussichten !!

      In der Thaifamilie kümmert man sich um Dich ,du nimmst noch am Leben teil und man versucht Dir alle Wünche zu erfüllen. Ein gnädiges Ende !!

      In Deutschland im Bus nen Boy 3 Sekunden angeschaut und es heist was guckst du -willst du auf Schnauze haben.

      In Thailand nen Boy der gar mit seiner Freundin kommt angeschaut und du bekommst ein freundliches Lächeln.

      In Berlin in der Nacht U Bahn fahren---Brandgefählich

      Also mit wenig Geld in Thailand ist bestimmt lebenswerter als hier in Deutschland zu bleiben.
      Hallo,

      ich war gerade für 6
      Wochen in Thailand und hab mich mal etwas umgeschaut.

      Das Angebot an
      Wohnungen ist riesig du findest wirklich in allen Preisklassen eine Wohnung.

      Ich hab mir einige Wohnungen angeschaut die Wohnungen unter 6000 Baht sind doch sehr
      einfach und da will ich nicht über Monate wohnen. Eine Wohnung die ok ist ohne
      Pool habe ich für 8000 bis 10000 im Monat angeboten bekommen. In Jomtien genauso
      wie in mitten in Pattaya. Sehr schöne Wohnungen gibt es in Umkreis von Sunee Plaze. Für so eine Wohnung habe ich mich
      auch entschieden. 2 Zimmer eine kleine
      Küche und ein Badezimmer. Alles recht
      neu und solide. Die wollen 10.000 im
      Monat + Nebenkosten. Mit einem Thai
      Konto hab ich das als Dauerauftrag geregelt. Die Nebenkosten rechnen die im
      Monat ab. Für etwa einen Monat habe ich 1500 Nebenkosten bezahlt. Also liegt
      die Wohnung bei ca. 300 EUR im Monat ich denke das ist ok.

      Das gute an der
      Wohnung ist das alle 2 Wochen eine
      Putzkolonne kommt neue Handtücher und neue Bettwäsche. Alles im Prei
      inbegriffen.

      Wenn ich in 2 Monaten noch einmal runter fliege werde ich mir eine neue Matratze leisten den
      die taugt nichts.

      Ich habe aber festgestellt das du wirklich schauen must und dich
      nicht auf Bilder verlassen darfst. Der Vertrag ist in Englisch und so auch für
      mich verständlich. Ich hätte nichts auf Thai unterschrieben.

      Da in dem Haus mehrere Wohnungen vermietet sind und auch ein
      Schweitzer und ein deutscher da wohnen hab ich auch jemanden der mal schaut
      wenn ich weg bin.

      Ich sehe den Vorteil in dem Standort das du fast alles machen kannst ohne ein
      eigenes Moppet oder Auto benötigst.

      Zu den Monatlichen kosten habe ich festgestellt das es
      weniger teuer ist wie ich gedacht habe. So für essen mal was einkaufen und was
      trinken reichen mir 400 bis 500 EUR im Monat, über die Zusatzkosten reden wir
      nicht öffentlich.

      Ich glaube dass Max mit seiner Einschätzung 1000 bis 1200
      EUR im Monat benötigst um gut leben zu können.

      Die Krankenversicherung
      ist bei mir nicht das große Problem da ich in Deutschland Privatversichert war
      und bin. Na ja Beamter halt. Die Zusatzversicherung kostet etwa 50 EUR im Monat
      extra und deckt alles ab.

      Ich stimme den Einschätzungen von Heitzer zu und bin dankbar
      dass mir noch etwas mehr bleibt wie 700 EUR.

      Ich will mich bei euch allen bedanken das ihr mir so
      problemlos geholfen habt.

      Danke an alle

      Hans

      heitzer schrieb:

      In Deutschland im Bus nen Boy 3 Sekunden angeschaut und es heist was guckst du -willst du auf Schnauze haben.

      In Thailand nen Boy der gar mit seiner Freundin kommt angeschaut und du bekommst ein freundliches Lächeln.


      heitzer schrieb:

      t ein freundliches Lächeln.


      Da bin ich ganz Deiner Meinung. Ich sitze im Sommer gern Biergarten und beobachte junge Menschen. Wenn ich einem jungen hübschen Mann sage "Du bist hübsch", fühlt er sich von mir provoziert und droht mir, mir die Fresse zu polieren. Mache ich das Gleiche mit einem Thaiboy, nimmt er diese als Kompliment auf und kommt oft mit mir ins Gespräch und fragt mich lächelnd "warum bin ich hübsch".
      Hallo Hitzer,

      natürlich hast du recht mit deiner Aufstellung und ohne Geld
      lebt es sich in Deutschland nicht so gut.

      Aber hast du schon mal die Deutschen gesehen die ohne Geld
      in Thailand stranden. Keine Krankenversicherung
      und na ja nur 3 Tage Hospital dann ist Schluss mit lustig. Die wollen
      nämlich Geld sehen und zwar sofort. Die
      Deutsche Botschaft bezahlt das nicht also wird recht schnell mal gesucht werden
      noch von deinen Verwandten in Deutschland was in der Tasche hat. Wenn die so langsam aber sicher abstürzen. Du
      kennst das vielleicht das dann die deutsche unter der Obhut von der Kirche zusammenlegt
      für einen Heimflug.

      Wenn du arm bist ist es besser arm zu sein in deinem Land Aber
      das ist meine persönliche Meinung.

      Du hast sicher recht dass es etwas angenehmer ist in Thailand
      zu leben. Und in Thailand ist es sicher ungefährlicher einem Boy auf den Arsch
      zu starren. Aber ist es das wert!!!



      MAX
      Hallo Hans,

      freut mich das du was gefunden hast. Ein 2 Zimmer Apartment für 10.000im Monat ist
      schon gut. Wenn du einen Pool willst gibt es einige wo du für eine kleine
      Gebühr einen Tag verbringen kannst.

      Handtücher und Bettwäsche sind ne feine Sache da sparst du dir das waschen.

      Auch jemand der sich ab und zu kümmert wenn du nicht da bist ist perfekt.

      Mit etwas Glück hast du was gefunden wo sie dich nicht über
      den Tisch ziehen.

      Ne neue Matratze ist eine wirklich gute Idee aber ein Lattenrost
      wenn es möglich ist würde ich auch noch kaufen. Das geht alles für kleines Geld
      und ist für einen alten Rücken eine gute
      Investition.

      Ein Moppet bringt schon Freiheit aber ich muss keinem sagen
      der da unten schon gelebt hat wie gefährlich es ist da unten zu fahren.
      Irgendwann passiert jedem etwas. Ein eigenes Auto ist schon super aber da ist
      das Problem das Ding zu parken. Ob du in
      Thailand fahren willst musst du selbst entscheiden. Ich bin nicht so scharf
      drauf.

      Private Krankenversicherung
      ist immer gut

      Ich wünsche dir viel Spaß in Thailand und vielleicht treffen
      wir uns mal

      MAX
      Hallo,
      ich war gerade 3 Monate in Thailand und möchte meinen Bericht etwas genauer gestalten.
      Ich bin jetzt in die Gemietete Wohnung voll eingezogen also ich hab mir auch ein neues Bett geleistet was meinem Rücken sehr zu schätzen weiß.
      Die Kosten für die Wohnung sind etwas gestiegen da ich mir internationales TV zugelegt habe. Aber ich bezahle für alles zusammen etwa 350 EUR im Monat und ich lebe auf 2 Zimmern recht gut.
      Ich denke aber das du neben den Kosten in Deutschland so in etwa 1200 bis 1500 EUR im Monat rechnen must um da unten richtig gut zu leben.
      Anschluss zu finden ist eigentlich kein großes Problem nur da unten laufen jede Menge Leute rum mit denen ich meine Zeit nicht verbringen möchte. Aber ich habe Menschen gefunden die ich jetzt als Freunde bezeichne würde.
      Ich hab leider auch Erfahrungen gemacht mit einem Thai Krankenhaus. Ich wurde gut versorgt in Bangkok und bin echt dankbar dass es eine gute medizinische Versorgung gibt.
      Meine Meinung : Pattaya ist ein guter Ort für ältere Herren um noch einige gute Jahre verbringen.
      Besonders Möchte ich mich bei MAX bedanken ihn habe ich durch Zufall da unten getroffen aber es hat einige Zeit gedauert bis ich rausgefunden haben das Max aus Thailand auch Max aus dem Forum ist. Er hat mir einiges gezeigt was ich noch nicht kannte. Auch beim Kauf des neuen Bett hat er mir eine Adresse am Ende der Welt gezeigt und das auf Thai verhandelt. Das waren locker 300 EUR die ich da gespart habe. Max ich hoffe das wir uns bald mal wieder in Thailand treffen
      Danke an alle
      Hans
      Hallo Gerry,
      ich kann nicht sagen wie gut sein Thai ist aber es hört sich sehr gut an. Das witzige ist aber er spricht nicht mit jedem Thai. Taxifahrer oder auch einige Leute die er schon lange kennt oder auch wenn er was verhandelt da spricht er Thai. Aber mit den meisten Thais spricht er englisch, er sagt die müssen nicht wissen dass ich alles verstehe. Ich hab mich auch zu Sprachunterricht angemeldet aber mir fehlt da das Talent. Max wechselt aber ganz natürlich zwischen verschiedenen Sprachen hin und her. Beim Pizza essen spricht er mit dem Wirt italienisch….
      Das ist schon toll wenn du so eine Begabung hast.
      Was aber genau so beeindruckend ist ist das er da unten so gut wie alles kennt. Da ein Laden am Ende der Welt für Möbel da ein Platz wo du günstig Frühstücken kannst oder auch mal ne Bar für einheimische wo ich sonst nie hingekommen wäre. Da merkst du halt wenn jemand 20 Jahre da unten Urlaub macht und offen ist für neues. Das war ein echter Glücksgriff für mich
      Hans

      Gerry29 schrieb:

      Ich hab einen gigantischen Respekt vor Leuten die Thai sprechen gelernt haben. Beneidenswert....

      Ich hab 3Jahre in der Schweiz Thai gebüffelt. "Dr. Sandro Giovanoli – Grundkurs Thailändisch“. Es gab kein Wort in dem Buch das ich nicht auswendig gelernt habe und nicht selber verstand. Aber schon in den ersten 5Jahren in Südthailand wenig gebrauchen können. Ich dachte immer es liegt an schlechter Klang, Phonetik und Satzbildung. Für einzelne Worte z. B. beim Einkauf, als Befehl oder als Satzhilfe reichte es allemal.

      Als ich dann in Korat und Pattaya aufschlug wurde es in den folgenden 15Jahre nicht besser. Ich merkte das der Thai mein Thai nicht will. Aber auch den Südthailand Dialekt der sich von damals bemerkbar machte nicht verstanden. Auch hatte ich angst durch falsche -aussprache, was sicher oft geschah, etwas Falsches zu sagen. Z. B. allein schon das Wort "Mai" hat mit 5Phonetischen Änderungen 5 verschiedene Bedeutungen.

      In den letzten Jahren meiner ewigen hin und her Zeit, lies ich sogar ganz bewusst mein Thai verkümmern. Erstens weil ich sowieso kein Sprachen Talent habe und zweitens weil die Thais auch gar kein Interessent an Thai sprechenden Farang's haben. Ich Ahnte warum aber ist dann auch egal. Ich hab mir diese letzten Jahre in Thailand hin und her damit sehr vereinfacht. Es gibt nichts was die Thais von Farangs nicht verstehen, wenn beide Seiten einen Vorteil daraus ziehen.

      Also nur wer fest dort in Thailand lebt wird bei genügen Zeit, Integration, Sprachentalent und zum Beispiel in und mit Familie lebt wird einen Nutzen daran haben "alles verstehen zu können und wollen". cr-)
      Populismus ist die Pubertäts Zeit der Demokratie. :S