neues Ziel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo,
      ich habe ein Anliegen und erbitte Hilfe. Ich lebe etwa 3 Monate im Jahr in Thailand (Pattaya). Da in den letzten Jahren Thailand immer teurer geworden ist suche ich ein neues Ziel. Mit meiner kleinen Rente wird es immer schwieriger in Thailand ein anständiges Leben zu führen. Wer kann mir ein Gay Reiseziel ( in Asien) nennen wo das Leben nicht so extrem teuer ist
      danke
      Definiere "Gay-Reiseziel" zuerst.

      a) Ist damit ein Ziel gemeint, in dem Schwule nicht verfolgt werden?
      b) Oder ein Ziel, das zumindest eine Minimum an schwuler Infrastruktur bietet?
      c) Oder ein Ziel, in dem man als Schwuler ohne Aufwand was findet bzw. kaufen kann, das sich besteigen lässt?

      Antwort zu a: Thailand, Kambodscha, Laos, Vietnam, Indonesien (außer Aceh), Philippinen, Myanmar, Sri Lanka, Indien
      Antwort zu b: Thailand, Kambodscha, Vietnam (nur Großraum Saigon), Indonesien (nur Bali), Philippinen (nur Großraum Manila)
      Antwort zu c: Thailand (nur Pattaya und mit Abstrichen Bangkok)
      Hallo Gerry,
      ich glaube du hast mich schon verstanden. Natürlich ein Reiseziel wo gay legal ist. Das ist die Grundvoraussetzung. Ich suche ein alternatives Ziel zu Pattaya. Eine gewisse Infrastruktur sollte vorhanden sein. Oder genauer die Möglichkeit gut zu leben und auch einige Möglichkeiten das Schwule leben zu genießen. Ich brauche keine 100 Gogo Bars aber einen Ort wo du unverbindlich einen netten Boy treffen kannst und …..
      Bitte verstehe das nicht falsch ich will nichts um sonst. Aber Thailand bei einem Kurs von 1EUR zu 35 THB geht einfach nicht mit meiner Rente
      Danke für deine Antwort
      Zur Erklärung:

      Ich kenne aus einer Gay-Kneipe jede Menge ältere Herren, für die Tunesien und Marokko auch schwule Reiseziele sind. Die Länder sind billig, die Jungs dort willig, und bisher ist noch keiner von einem eifrigen Polizeichef erwischt worden. Nur wenn irgendwann mit Pech was passiert, ist das Geschrei groß und die Rente landet nicht im Haus an der Küste von Casablanca sondern im Knast um die Wärter von Übergriffen abzuhalten. Interessiert nur keinen.

      Ich könnte auch empfehlen, flieg über Puerto Princesa nach Palawan, Philippinen. Dort gibts keine Verfolgung und die Unterkünfte sind nicht nur teils in traumhafter Lage, sondern auch noch spottbillig, solange man keine höheren Ansprüche hat. Nur andere Schwule wirste da nicht finden. Könnte ziemlich einsam werden und ich darf dann nach 3 Monaten hier lesen, warum ich so eine beschissene Empfehlung gegeben habe.

      Wie auch immer, oben ist eine Liste von Ländern, in denen die Lebenshaltungskosten billig sind, sortiert entsprechend der Möglichkeiten dort. Selbst Thailand ist trotz Wechselkurs billig, wenn man nach Isaan oder ins Gebirge im Norden zieht und nicht an die Touristenorte wie Pattaya oder Patong. Welches davon zu einem passt, sollte man selber rausfinden. Unterkünfte gibts bei trivago und booking.com überall zu sehen mit Preisen pro Tag.
      Hallo Rentner,

      ich kann verstehen das Thailand so langsam ins Geld geht das
      merke ich auch. Der Wechselkurs ist
      unter aller Kanone. Aber das liegt nicht unbedingt an Thailand sondern eher an
      der beschissenen Politik der EZB. Du musst
      bedenken dass die Lebenshaltungskosten in Thailand und da besonders für Thias jedes Jahr steigen. Ein solides
      Wirtschaftswachstum (außerhalb des Tourismus) bringt das nun einmal mit
      sich. Ich bin auch schon länger auf der
      Suche nach einer Alternative da bei mir es so langsam aber sicher Richtung
      Rente geht. Immer vorausgesetzt wir
      kriegen noch ne Rente in Deutschland! Leider ist das aber nicht ganz so einfach
      da auch die anderen Länder mit den Preisen nachgelegt haben.

      Indien und China
      schlisse ich aus den da hat es mir noch nie gefallen. Oder besser besonders in Indien spielt meine
      Verdauung nicht mit. China mag ich nicht aber das ist eine ganz persönliche Einschätzung.

      Sri Lanka: Da lässt sich gut und einigermaßen günstig leben.
      Es gibt genügend Unterkünfte wo keiner Fragt was du Nachts machst. Aber so eine
      Infrastruktur wie in Pattaya wirst du nicht finden. Das fängt an bei den
      Möglichkeiten International zu essen und endet bei Gay Bars. Aber es gibt genügend Möglichkeiten Kontakte
      zu knüpfen zu Europäischen Urlaubern genauso
      wie zu willigen Einheimischen. Von den Kosten würde ich das so 20-25% unter
      Pattaya anordnen. Ob dir allerdings die Einheimischen Jungs gefallen ( recht
      Indisch) ist ne andere Frage.



      Kambodscha: In Phnon
      Penh und Siem Reap findet du eigentlich alles kleiner wie in Pattaya aber es
      gibt alles. Nur ob du ohne Meer da auf Dauer leben willst ??? Sihanoukville da könnte sich so langsam aber
      sicher was entwickeln. Die ersten Ansätze sind schon da mit den ersten Gay Bars
      und auch die ersten bezahlbaren Unterkünfte wo keiner Fragt. Der Strand ist
      schon. Es ist aber sonst recht wenig los und da hinzukommen ist echt beschissen.
      Aber da findest du auch schon die ersten Langzeit Touristen aus Europa. Von den
      Preisen her liegt es auch unter Pattaya ich würde sagen so 20%. Vorsicht da
      laufen recht viele rum die auf Kinder stehen.

      Laos: Da ist wenig für Gays geboten und da kannst du meiner
      Meinung nach auch nicht für Monate bleiben, kein Meer. Laos ist für mich Thailand wie vor 10 Jahren.
      Jungs kein Problem aber Ausländische kontakte eher schwierig für längere Zeit.
      Auch da liegen die Preise unter Pattaya
      ich würde sagen je nach Ort bis zu 30-40%.

      Myanmar: da bin ich jetzt nicht so bewandert. Aber auch da
      entwickelt sich so langsam etwas was passen könnte. Aber da würde ich noch
      einige Jahre warten.

      Malaysia: das war mal echt gut aber das wird weniger
      und somit kannst du das vergessen. Zumal
      das auch recht teuer ist.

      Indonesien: Das ist auch recht gut. Das Problem ist einfach
      du musst recht weit fliegen und für 2 Wochen lohnt das nicht. Da musst du aber
      Vorsichtig sein es gibt Provinzen wo die bei gay keinen Spaß verstehen. Wenn du
      aber Bali oder so nimmst kein Problem. Es ist aber alles etwas zivilisierter
      als in Pattaya. Aber es gibt genügend
      Ausländer ( meist Australien) und Jungs sind auch kein Problem. Gay bars gibt es natürlich auch. Von den
      Preisen her ist das schwer zu sagen aber günsiger wie Pattaya ist es je nach
      dem wo du da bist.

      Philippinen: Das Problem ist die Kriminalität! Du
      bekommst ohne Probleme Jungs die gay
      sind und sich was dazu verdienen wollen. Das sind aber so halb professionelle,
      die gerne etwas Festes suchen. Da gibt es eher Probleme wenn du öfters die Partner
      wechselst. Manila kannst du vergessen aber Cebu oder Boracay waren immer tolle Ziele für mich. Es
      gibt Gay Bars aber es ist einfacher das über die bekannten Plattformen zu
      machen. Wenn du ne gute Unterkunft findest bist du von den Preisen her weit unter Pattaya ich denke da sind bis zu
      -40% drin. Aber auch da gilt Vorsicht Kinder!!1

      Vietnam: Das Land mag ich nicht darum kann ich da nicht viel
      sagen

      So das war meine
      Meinung zu deiner Frage ich fände es aber spannend wenn sich der ein oder
      andere auch mal Meldet und seine Meinung der Dinge kundtut. Den für neue Anregungen
      bin ich immer offen

      Max
      Ein weiterer Punkt is Visum. Ich wuerde gerne mehr Zeit in Myanmar verbringen, aber Touristenvisum fuer 50USD fuer 28 Tage Aufenthaltsgenehmigung, und als Tourist kann man kein Zimmer mieten sondern nur im Hotel wohnen, ist zu teuer/zu kurz/zu teuer.

      Noch ein weiterer Punkt ist Sprache. Ich habe 2011 Thai gelernt und komme dadurch in Thailand besser und billiger durch, als anderswo wo ich hoffen muss, jemanden zu finden, der Englisch spricht. Da waeren Indonesien oder Philippinen gut, weil die zumindest das Lateinische Alphabet verwenden. Wenn es darum geht, Geld zu sparen, sollte man als erstes die Landessprache lernen umd aus den Touristenzonen rauszukommen.

      Was ist denn in Pattaya "so extrem teuer"? Ich finde die Preise ganz akzeptabel. Wenn Du in Thailand in die Provinzen gehst oder nach Indonesian oder Philippinen oder Indien geht es sicher billiger.
      Hallo Christian,

      Den Punkt mit den Visa habe ich vergessen. Was ich besonders
      störend empfinde ist das du keine Visa mehr am Flughafen bekommst. Das lässt einen spontanen Trip scheitern. Ich
      spreche auch Thai und ich bin auch mal gerne in der Provinz besonders den
      Norden mag ich recht gerne. Aber nach einigen Tagen hab ich genug und will
      zurück in irgendeinen Touristischen Flecken.

      Also das Thailand teuer geworden ist lässt sich nicht
      abstreiten. Denk mal an den Wechselkurs und auch sonst sind die Preise
      ordentlich gestiegen! Vor Jahren hast du noch etliche Rentner mit einer
      bescheidenen Rente an den Stränden von Pattaya gefunden, die gibt es jetzt nicht
      mehr. Darum kann ich das Anliegen vom Rentner
      verstehen

      MAX
      Die Preise sind gestiegen und der Kurs ist gefallen, aber trotztdem:

      ich zahle selten mehr als 600 THB fuer eine Uebernachtung im Hotel,
      Strassenessen ab 40 THB,
      mit dem Nachtzug von Bangkok nach Chiang Mai fuer 800 THB,
      ein paar hundert km mit dem Bus fuer 200 THB,
      in Bangkok Bus ab 9 THB, in Pattaya Songtheo ab 10 THB,

      das finde ich recht guenstig. Ich wuerde sagen, das ist das beste Preis-Leistungs-Verhaeltnis in Suedostasien. In Myanmar habe ich schon lecker und noch billiger gegessen, wohingegen in Kambodscha teurer und schlechter, an die anderen Laender kann ich micht nicht mehr genau erinnern.
      Trotz allem muss man sagen, dass Thailand teurer geworden ist. Ich fliege am Donnerstag wieder hin, der aktuelle Kurs liegt wohl bei ca. 35 Baht. Ich kann mich noch an Zeiten mit über 50 Bath erinnern. Und die allgemeinen Preissteigerungen kommen ja dazu. Trotzdem freue ich mich auf die nächsten Wochen.... man lebt nur einmal :)
      falls Interesse besteht, werde ich berichten.

      ChristianPFC schrieb:


      mit dem Nachtzug von Bangkok nach Chiang Mai fuer 800 THB,
      ein paar hundert km mit dem Bus fuer 200 THB,
      in Bangkok Bus ab 9 THB, in Pattaya Songtheo ab 10 THB, ...

      Jep, stimmt. Ich bin auch viel mit Öv in TH unterwegs gewesen. Ein bisschen Abenteuerlich, Zeitaufwendig aber günstig.

      Wobei ich das nun auch in der Schweiz so mache seit ich nicht mehr nach Thailänder gehe. Und da sind die Fernbusse in der EU eben auch günstig geworden. Im Verhältnis zu TH sogar sehr günstig. Zürich - München z. B. 9€ etc .
      Populismus ist die Pubertäts Zeit der Demokratie. :S

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „thai.fun“ ()

      Transportkosten KÖNNEN in Thailand billig sein, stimmt. Habe selbst schon davon profitiert. Zum Beispiel per Kleinbus von Pattaya nach Koh Chang bis vor die Hoteltür für 23 Euro, dafür kriegst du in Deutschland kein Sammel-Taxi, das eine Strecke von 300 km zu dem Preis fährt. Transportkosten MÜSSEN aber nicht billig sein, wer mal nach Phuket fliegt und versucht um 23 Uhr ein TukTuk für 6km Strecke von Patong nach Karon zu kriegen, weiß wovon ich rede.

      Mal ganz unter uns: Wer ist in Thailand so dermaßen oft unterwegs, dass sich die Transportkosten mindernd auf die Gesamtreisekosten auswirken? Wenn Essen, Trinken, Genussmittel, Hygienesachen, nicht zu vergessen Hotelkosten, durch den Wechselkurs extrem ansteigen, dann holt man durch den billigen Transport auch nicht mehr viel raus. Und wer in Thailand Spaß mit hübschen Kerlen haben will, kriegt eine fette Preissteigerung UND den Wechselkurs zu spüren.

      Zu sagen, dass das Land noch immer billiger ist als andere... dann mag das im Vergleich stimmen (auf Gran Canaria kosten Taxis, Zigaretten, Hotels und Abendessen auswärts tatsächlich sehr viel mehr als in Thailand). Zu sagen, Thailand wäre noch immer billig, ist falsch. Das ist zu merken ist nicht schwer: Einfach mal Urlaubsbudget, das man vor 10 Jahren dort hatte nehmen und schauen, wie weit man heute damit käme. Und das ist mehr als nur ein paar Prozent Inflation im Jahr. Für mich gerechnet: Ich habe 2009 auf Phuket insgesamt für 2 Wochen 1900 Euro ausgegeben. Mein letzter Urlaub dort 2017 (gleiche Airline, gleiches Hotel) hat mich für die selbe Zeit 2400 Euro gekostet. Und wenn mir jemand kommt mit "fahr in den Norden oder weg vom Tourismus", dem sei gesagt: Genau DAS habe ich eigentlich für dieses Jahr ursprünglich geplant gehabt, 1 Woche Chiang Mai und Umgebung, habe es aber nicht realisiert, weil die Hotels KEINERLEI Preisunterschiede hatten zu Pattaya und Phuket. Da kann ich auch gleich in meine altbekannten touristischen Ecken fahren und muss nicht auf Gayszene verzichten.
      Hallo Zusammen,
      Christian es ist sicher richtig das du für 600 bis 800 THB wohnen kannst. Genauso ist es richtig das du für 40 THB essen kannst. Aber das ändert nichts an der Tatsache das Thailand ordentlich zugelegt hat bei den Preisen. Denk nur an die Visa Verschärfungen für Rentner aus 1200 Rente im Monat wird mal so ganz locker 1500EUR. Da wird es eng für den ein oder anderen Rentner der dann halt weg ist. Die Philippinen und Kambodscha sind günstiger wie Thailand. Das du das anders empfindest liegt einfach daran das du dich in Thailand besser auskennst.
      Nobe: Die Zeiten mit 1 zu 50 vermisse ich auch. Ich hab so langsam das Thai Konto leer geräumt und muss dann wider wechseln. Ich wünsche dir einen guten Urlaub mit viel Spass.
      Gerry Phuket ist ein recht teures Pflaster, da gibt es eine Taxi Mafia die die Preise hoch hält. Deine Einschätzung über die Kosten teile ich zu 100%. Wenn du einem Boy 1000 gibst sind das jetzt halt fast 30 EUR früher waren es mal 20EUR. Dazu kommt noch das aus 1000 Heute nicht mehr gut bezahlt ist. Ich kann über meine Ausgaben sagen so um 2005 waren es so um die 60 bis 70 EUR am Tag. Heute brache ich 100 am Tag. Ich wünsche euch allen einen schönen Urlaub

      Siem Reap Cambodia

      Hi Männer,

      interessiert lese ich immer eure hilfreichen Informationen über u.a. Gay-Reiseziele in Süd-Ost-Asien. Ich bin im Oktober ein paar Tage in Siem Reap und kenne mich dort nur wenig aus. Habt ihr Ideen, Vorschläge, Anregungen wo Gay-Szene-mäßig etwas los ist, wo man hingehen könnte, ein paar nette Boys kennelernen könnte ... ? Ich wär für alle Vorschläge dankbar!

      Berichte dann auch gerne wie es für mich war!
      Thommy
      Hallo Thommy,
      Siem Reap ist ein Ort wo du alles bekommst. Wenn du auf Kultur stehst wird es auf dieser Welt wenige Orte geben wo du besser aufgehoben bist. Ich kann jetzt nur von mir sprechen aber nach ein paar Tagen hab ich genug von Kultur. Was Gay Aktivitäten angeht ist es schwer meine Infos sind so etwa 2 Jahre alt und wie weit die noch Aktuell ist kann ich nicht sagen. Das erste Problem ist ein Gay freundliches Hotel zu finden. Es gibt da sicher 300 Hotels aber die meisten sind nicht begeistert wenn du Besuch aufs Zimmer bringst. Ich kenne das Bore, ich bin aber nicht sicher ob ich das richtig geschrieben habe sehr schön aber nicht ganz billig. Ich denke aber das Beste ist wenn du im Netz suchst nach was Passendem. Bars gibt es wenige und wen ja dann ist das eher gemischt. Auch da denke ich mal dass das Netz die richtige Adresse ist. In der Regel ist aber am Alten Markt meist was los. Es ist immer eine Sache ich kenne einige Sachen in den Randbezirken aber das ist immer Glücksache. Ich denke mal wenn du mit offenen Augen durch die Stadt läufst findest du was. Wenn du einen Einheimischen triefst kann der dir auch sagen wo du das richtige für dich findest. Eine Warnung möchte ich dir noch mitgeben. Kambodscha hat ein Problem mit Kindern darum ist es wirklich wichtig etwas genauer hin zu schauen. Es ist auch so das in Kambodscha gewiesen Moralische Vorstellungen herrschen darum ist es besser sich in der Öffentlichkeit etwas zurückhaltender zu sein.
      Hallo Max,

      Danke für deine Antwort, das ist schon ganz hilfreich, ich war beteits sehr oft in Süd-Ost Asien aber halt nie so richtig Gay mäßig unter wegs ausser in Pattaya, aber da ist ja alles offen und klar, also ich meine Bars und Shows, das kann man ja gar ned verfehlen, ... die Kultur in Cambodia ist umwerfend da hast du recht, deswegen zieht es mich auch dort hin ...

      Du hast geschreiben: "Kambodscha hat ein Problem mit Kindern darum ist es wirklich wichtig etwas genauer hin zu schauen." Was meinst du damit, Kinderarbeit? Kinder in Bars? Was meinst du mit genauer hinschauen? Dieser Hinweis taucht öfter in diesem Forum auf ... in Bezug auf Kambodscha, ... ich kenne nur die Kinder rund um die Tempel, die ihr Postkarten verkaufen, ... aber alle Reiseleiter weisen immer darauf hin denen nix zu geben, denn sie sollen besser in die Schule gehn ...

      Das Bore Hotel das du beschrieben hast konnte ich leider nicht finden ... weist du noch wo es ist?
      Danke Dir!