Habt ihr je im Urlaub fuer Sex bezahlt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Habt ihr je im Urlaub fuer Sex bezahlt?

      Habt ihr je im Urlaub (nur im Urlaub!) für Sex bezahlt? 69
      1.  
        - Noch nicht, aber : Sag niemals nie (31) 45%
      2.  
        - Nein ! (22) 32%
      3.  
        - Ja ! (14) 20%
      4.  
        - Ja , war aber vorher nicht besprochen (z.b.: ich bin einfach zufrieden gewesen) (2) 3%
      Nach meiner ersten Sex-Umfrage mache ich nun eine neue ... wieder eine mit Sex 8+) :
      Also wieder Hand bitte aufs Herz - habt ihr je im Urlaub (nur im Urlaub!) für Sex bezahlt? (z.b. eine Einladung zum Essen gilt hier nicht als bezahlung)

      Die Umfrage ist 90 Tage gültig und endet: Sonntag, 1. Februar 2009, 18:00
      Viel Spass
      Bi_Bär

      Wenns schön ist darf man auch dafür bezahlen

      Hallo ihr...

      ...ich komme soeben zurück aus Tunesien. Am ersten Urlaubstag bin ich abends am Mittelmeer spazieren gegangen. Dort wurde ich von einem Strandwächter angesprochen (ca 20-25 Jahre) er sprach etwas deutsch, sein Bruder wohnt in Berlin und hat eine deutsche geheiratet. Seine Aufgabe war, die Boote (für Drachenfliegen) zu bewachen. er schlief dabei auch in der Bretterbude...naja...ein paar Strandliegen und ne Decke als Zudecke.
      Ich fragte ihn ob das denn nicht ziemlich einsam wäre ...so allein am Strand. Er hat mir dann sein Reich gezeigt mit einer Petroleumlampe...aber es war so richtig heimelig. Dann hab ich ihn gefragt ob ich "etwas" machen darf. Ja...aber nur für 40 Dinar. Ich hab 10 gezeigt...Nein...zu wenig...dann bin ich fortgegangen...er kam hinter mir her...naja...also doch für 10. Schnell war seine Hose unten und das Lustobjekt oben. ...Am nächsten abend war ich an einer anderen Stelle (und schon frecher)...hab einfach bei dem Strandwächter auf die Hose gezeigt und dann meinen Finger in den Mund genommen. Auch da waren 10 Dinar OK. Und so ging das dann jeden abend. Ich habe nie so einen schönen Urlaub gehabt als jetzt in Tunesien. Nach ein paar Tagen zeigten mir die Jungs ihre Neuerwerbungen.Der eine hatte sich neue Schuhe gekauft...der andere 2 T-Shirts.

      Habt ihr je im Urlaub fuer Sex bezahlt?

      Na ist die Frage nicht etwas simpel gestellt oder die Antwortmöglichkeiten etwas zu dürftig.

      Da ich nicht nur in der Heimat Sex habe (ausnahmslos ohne finanzielle Aspekte) ist für den ein oder anderen Sexpartner im Urlaub ein Geschenk keine Seltenheit.

      Wo fängt dann das bezahlen an?

      Gibst Du den Boy in Indonesien 200.000 bis 300.000 Rupia für die heiße Nacht oder kaufst Du Ihn als Dankeschön Klamotten die er sich sonst nicht leisten könnte?

      300.000 Rupia sind im Moment ca. 20 Euro

      Ich entscheide immer aus der Situation heraus was angemessen ist, denn es gibt auch Jungs in der Welt die mit Sex Ihre Familien unterstützen.

      Nun wenn Ihr Du keine anderen Sorgen hast Bi_Bär dann ist ja Dei alles im grünen Bereich.

      auf gewisse Weise vielleicht schon

      Hallo,

      als ich noch Single war, war ich als ganz schöner Windhund bekannt. Ich suchte mir meine Reiseziele meist auf www.urlaub-gay.com aus (ist übrigens immer noch eine sehr informative Seite) und flog dann einfach drauf los. Ich musste aber nie für den Sex an sich bezahlen, ich finanzierte aber meistens das Essen oder den Drink zuvor oder das Frühstück danach. Ich bin halt doch ein Gentleman.

      Gruß

      Marcus
      dann mal meine 5 Cent zu dem Thema.

      Ich habe noch nie für Sex bezahlt, weder im urlaub noch daheim.
      Ich habe kein Problem einen heißen Typ auf ein Bier oder was sonst einzuladen und auch eine Einladung zum Essen kommt vor (das kommt aber auch unabhängig vom Sex vor).
      Hab auch mal einem Typen den Eintritt in eine Gaysauna bezahlt aber mehr nicht.

      Ich würde aber nie nie sagen auch wenn ich es mir noch nicht vorstellen kann.

      Gruß Chris
      hallo Ihr Lieben ich bin nicht mehr der Jüngste und habe noch nie in meinem Leben auch im Urlaub nicht, für Sex bezahlt. In Asien ist das Bezahlen allerdings keine schlechte Sache und die meisten jungen Boys unterhalten davon ihre Familien. Sex gegen Bezahlung ist nichts Verwerfliches, wieviele Heteros gehen zu Prostituierten und niemand findet das anstößig. Ich mnuß ehrlich sagen, wenn mir ein Boy gefällt und er würde von mir Geld wollen, würde ich auch bezahlen, warum nicht? Im Urlaub gibt man so viel Geld aus, warum nicht auch für ein besonderes sexuelles Abenteuer??
      lieben Gruß an alle Ash0K

      Ich habe, wenn es ums Thema Sex un Geld geht, stets das Gefühl, dass es da geradezu hochnäsige, arrogante, moralische Schein-Bedenken gibt, die vor allem von jüngeren Männern kommen, die bei diesem Thema zuerst empört sind und dann beinahe Amok laufen von wegen Ausnutzen der Armut, keinen mehr abkriegen, ich doch nicht! Nieundnimma!!!!

      Fakt ist: Wenn Du 20 bist und schlank und darüber hinaus auch noch halbwegs nett, kannst Du zu jeder Tages- und Nachtzeit überall auf der Welt abschleppen, was nicht bei 3 auf dem Baum ist.

      Die eigentümliche jugendliche Arroganz, dass man im Alter eben mit seinesgleichen oder gar keinen Sex mehr haben sollte, weil man ja sonst gleich mal ein Lustgreis ist (mit 40), ein älterer Homo, der geil ist auf Boys, etc ... das bedient sich ja alles aus unserer verzopft-westlichen moralinsauren Benimmkiste: RTL2 und Pro7 schreiben vor, wie man sittlich und moralisch zu empfinden hat, und wer nicht in diesen Kanon mit einstimmt, ist zumindest verdächtig ...

      Als Erwachsener verfügt man über viele Mittel, sich die Zuwendungen eines jungen Mannes zu sichern, und da ist Bargeld nur ein winziger Bestandteil aus dem großen Fundus. Man kann auf viele Arten zahlen. Seien es nun Geschenke, Abendessen, Kleidung, Aufmerksamkeit, Lebensgefühl ... Wir Erwachsenen sind zum Teil selbst schuld an den Vorurteilen junger Männer, wenn wir ihnen bei jeder Gelegenheit zu verstehen geben, dass wir nicht mehr sind als geile Säcke, wenn wir sie waidwund anstarren, jeden Unsinn durchgehen lassen und beinahe unterwürfig auf Zuwendungen schielen. Ich habe die lächerlichsten Selbsterniedrigungen bei erwachsenen Schwulen erlebt, und wie sie sich den Jungen unterwarfen. Den selbstbewussten, gepflegten Mann, der einen jungen Kerl mit seiner Welterfahrenheit für sich einnimmt und der imstande ist, eventuelle Bezahlungen äußerst diskret vorzunehmen, sucht man sehr lange vergeblich.

      All das schreibe ich nur, weil ich die Frage in sich falsch finde. Sie impliziert eine moralische Wertung, wo keine hingehört. Jeder zahlt für Sex, sei es mit seinem Körper, mit seinem Alter, mit seiner Erfahrung, mit Geld, Berühmtheit, Einfluss und Macht. Es ist nicht die Frage ob, sondern wie man zahlt. Ob man dies diskret, klug, sympathisch macht, oder plump, dumm und beleidigend.

      Sex war und ist seit je her ein Geben und Nehmen.

      lg/Peter

      PS: Um die Frage zu beantworten, die eingangs gestellt wurde: Ja. hab ich. Selbstverständlich habe ich das.

      PNA schrieb:

      ... Sex war und ist seit je her ein Geben und Nehmen. ...


      Sehr gut Peter. Wie heisst es so schön, "Ehrlich währt am längsten"!

      Ich wurde in diesem Forum ja auch schon mal angepöbelt weil ich immer offen schrieb, dass ich mir meine "Lieben" in Thailand Leiste!
      Ich versteh die Jugend schon auch, denn ich war auch mal Jung und wusste damals auch noch nicht, dass das Traummann -alter :love: das einem als Junger anzieht, in einem drin bis ins Greise -alter hinein stehen bleibt. cr-)

      Nun, wenn mich gleichaltrigen (über 60jährigen) Farang-Freunde, meist frustriert weil sie keine echte Liebe in Thailand finden, fragen, wie hast du das geschafft so lange (12Jahre) ein und denselben Thai-Freund zu haben und immer noch so friedlich mit dem zusammen sein, dann hat sich der gezielte anständige ortsübliche Finanzielle-Einsatz gelohnt. Für beide! bier-)
      Populismus ist die Pubertäts Zeit der Demokratie. :S