Gay Island - die erste Insel für Schwule ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Gay Island - die erste Insel für Schwule ?

      Jemand was vom Gay Insel "Gayisland" Projekt gehört?
      Was hält ihr davon???
      Utopie oder erreichbare Realität?
      Sogar Fördermittel der EU wollen die bekommen.
      Das Investitionsvolumen soll zwischen 1,5 und 2 Milliarden Euro betragen.
      cr-)

      Bauprojekt: Die schwule Ferieninsel “GAYISLAND”
      Projektvolumen: 1,5 - 2 Milliarden Euro
      Größe der Insel: ca. 3,5 x 2,5 km
      Lage der Insel: in der nähe Afrikas [seit 2010 steht die Insel Curacao in der Karikbik fest - Admin 30.07.2010]
      www.gayisland.com
      Weltweit gibt es über vierzig Millionen homosexuelle Männer. Obwohl
      aus dem öffentlichen Leben, Film und Fernsehen nicht wegzudenken, fühlen sich viele noch
      immer nicht frei von gängigen gesellschaftlichen Normen. Das offene Händchenhalten oder
      Küssen eines homosexuellen Paares in der Öffentlichkeit sieht man selten, vor allem im
      Urlaub halten sich viele zurück. Der Visionär und Unternehmer Carlo Didillon (44) hat sich zum
      Ziel gesetzt, ein Paradies für die schwule Community zu erschaffen – Gayisland.
      Die Insel soll in der nähe Afrikas liegen und über 10.000 Besuchern Platz bieten.
      Das Investitionsvolumen wird zwischen 1,5 und 2 Milliarden Euro betragen.
      Egal ob SM, Drag, Uniform, Underwear oder andere Fetischarten, die Insel und Themenhotels steht
      für schillernde Vielfalt, aber auch Ruhe und Erholung kann man in den verschiedenen Kategorien der
      Strandhotels finden. Selbst ein Museum wünscht sich Carlo, das über die schwule Geschichte, ihre
      Helden und ihre Kultur berichtet.
      liebe Grüße Manfred

      Super Idee, aber.......

      Dass ist jetzt genauso ein Projekt wo ich kein Pfennig investieren würde, aber sofort nützen würde.
      Diese Einstellung von mir kommt wahrscheinlich auf vergangenen Erfahrungen zusandte.
      Vieles Angebotene für Schwule wurde schon in den Sand versenkt. Viele Angebote werden von Schwulen, warum auch immer, nicht genutzt. Viele Schwule hab gelernt sich vor Schwulem-Öffentlichem zu hüten. usw. usw.

      MG
      Ich bin nun Mal! Auch hier ...

      Gays sind eine Finanzkräftige Zielgruppe!

      Ich denke der Gedanke kommt nicht aus der Gay-Ecke sondern aus der Investitions-Ecke.
      Wie oft haben wir Gays schon gehört, dass wir eine Finanzkräftige Zielgruppe seien weil wir keine Familien haben und dem Wohlsein fröhnen usw.??

      Also schlussendlich wird der Saugeffekt auf so einer Insel überwiegen und werden sich auch Reiche Hetis aussaugen (blasen) lassen....... :whistling: :whistling:
      Gruss Max
      Ich bin nun Mal! Auch hier ...

      Neuigkeiten

      Wer von euch informiert bleiben möchte der kann sich jetzt auf www.davionlagoon.com in den Newsletterverteiler aufnehmen lassen. Unser Projekt findet nebenbei auf Curacao (Niederländische Antillen) sein Zuhause. Weitere Infos findet Ihr auf unserer Webseite. Liebe Grüße Carlo ;-)

      RE: Neuigkeiten

      Carlo schrieb:

      Unser Projekt findet nebenbei auf Curacao (Niederländische Antillen) sein Zuhause. Weitere Infos findet Ihr auf unserer Webseite. Liebe Grüße Carlo ;-)

      Hallo Carlo, das sind ja in der Tat interessante Neuigkeiten.Und wo genau auf Curacao?
      Viele Grüße
      adam
      .
      [EDIT - gefunden : Davion Lagoon Karte]
      .
      .

      RE: Curaçao

      pudel schrieb:

      liegt, soviel ich weiss, in der Karibik und nicht in 'der Nähe Afrikas' .... :D

      Hallo Pudel,hättest du oben alles nachgelesen würdest du jetzt etwas schlauer 8+) Damals Mai/2009 stand noch Curacao nicht fest.Afrika war wahrscheinlicher (siehe original Zitat oben).
      Erst im März 2010 hat hier im Forum Carlo persönlich Curacao bekanntgegeben Gay Island - die erste Insel für Schwule ?
      P.S. die Admins könnten vielleicht den ersten Beitrag ändern
      liebe Grüße Manfred
      Ein Gay-Island steht absolut konträr zu meiner Philosophie, dass all das, was uns Menschen per se wertvoll macht, aus Reibung und Unterschiedlichkeit resultiert. Das, was wir an Menschen mögen, was wir an unserem Leben schätzen, all das, was unserem Leben Spannung und Wert gibt, hat mit steter Neuorientierung zu tun, mit Lernen, Begreifen, anders sein.

      Gay-Island als Marketing Gag? Bitte gerne. Als Urlaubsort? Ach, vielleicht kommen zu der Kernauswahl (schwul) dann auch noch Altersbeschränkungen, um dem (in Pivot Tabellen errechneten) finanzkräftigen oder als Anreiz für Finanzlkräftige geltende mögliche Besucher nicht abzuschrecken. Dann noch eine kleine Einschränkung bezüglich Körperlichkeit, und damit es alle schön bequem dort haben, gibts für alle gleiche Quartiere, weiße Uniformen unde schwupps, THX1138, eine Filmvision aus den Siebzigern, ist freiwillig und ohne Zwang aus dem Boden gestampft.

      Nein. Für mich wäre das nichts. Ich möchte eine Welt, in der ich mir nicht immer sicher sein kann, in der ich mich irren kann und in der ich stets herausgefordert werde, zu improvisieren.

      Liebe Grüße,
      Peter
      Die Idee ist vielleicht gut, nur mindestens 15 Jahre zu spät.Jetzt, 2010 wo fast alle das "warme Geld" haben möchten ist es mit sicherheit nur ein Marketing Gag.

      Ein Auswahl der "geldgierigen" :P
      Mexiko-City will homosexuelle Urlauber
      Touristenboom durch Gays in Argentinien
      Hamburg wirbt um schwule Touristen

      Sogar Nepal wirbt um schwule Touristen
      "Eine neue und gleichzeitig ungewöhnliche Gay-Wedding-Destination bahnt sich an: Ein schwuler Parlaments- abgeordneter in Nepal will zehn Prozent des weltweiten Gay-Tourismus in das Land am Fuße des Mount Everest holen. Sunil Babu Pant will dazu im Februar eine Tourismus-Konferenz im Himalayastaat abhalten. "

      Und überhaupt: Die ganze Reisebranche umwirbt Schwule und Lesben
      "Die Homosexuellen gelten als kaufkraftstarke Zielgruppe. Die Tourismusbranche will profitieren."